Neues aus Buchhausen: 33. KW 2007

Die Longlist für den Deutschen Buchpreis 2007 wurde veröffentlicht. Am 12. September gibt’s die Shortlist und am 08.Oktober folgt die Bekanntgabe des Romans, der den Preis bekommen wird. (gelesen bei verlagsreport.de)

Paris Hilton kann lesen! Richtige Bücher! – Fotos von ihr und anderen Promis (u.a. Keira Knightley, Natalie Portman, Jake Gyllenhaal und Matthew McConaughey), die beim Lesen „erwischt" wurden, gibt’s hier. (via the reader’s advisor)

Stephen King war ja schon immer (sympathisch) schräg: In einem Buchladen in Alice Springs/Australien wurde er von einem aufmerksamen Kunden beim Signieren seiner Bücher ertappt, der ihn zunächst für einen Sachbeschädiger hielt, nach Aufklärung des Irrtums aber eines der signierten Exemplare kaufte. (gelesen bei cbc.ca)

Das Enthüllungsbuch „If I Did It" von O.J.Simpson soll nun doch veröffentlicht werden. (gelesen bei boersenblatt.net)

Die wenig beliebte britische Eisenbahngesellschaft „First Great Western" bietet ihren (wartenden) Reisenden den Service von Lyriklesungen und hat zu diesem Zweck die Performance-Künstlerin Sally Crabtree beauftragt, auf Bahnsteigen für poetische Unterhaltung zu sorgen. (gelesen bei gotpoetry.com)

Einige der bekanntesten schwedischen Krimi-Autoren nutzen den Sommer um sich lächerlich zu machen für ein giftiges Scharmützel voller Neid und Sexismus. Auslöser war wohl G.W.Perssons Statement, die Krimis seiner Kollegin Camilla Läckberg wären „Kitschnovellen für Pferdemagazine", worauf sie äußerte, dies sei „einfach Pisse von einem älteren Herrn, der sich irgendwie übergangen fühlt". Inzwischen haben u.a. auch Ernst Brunner, Björn Ranelid, Liza Marklund und Mari Jungstedt Meinungen geäußert. (gelesen bei buchmarkt.de)

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>