Neuer Opel Karl ab 9.500 Euro zu ordern

Zum Grundpreis von 9.500 Euro ist der fünftürige Opel Karl mit Platz für bis zu fünf Personen seit dem 19.01. in Deutschland bestellbar. Mit zehn Karosseriefarben von „Nacht Violett“ bis „Kiwi Grün“ macht er leicht auf sich aufmerksam.

293999-2
Der neue Opel Karl erweist sich mit nur 368 cm Länge und 148 cm Höhe als gelungene Melange aus großem Innenraum und geringen Außenabmessungen. Wer die Karosserie glaubt schon einmal gesehen zu haben – ja, richtig. Am aktuellen Chevrolet Spark. Anders als den Chevy gibt’s den Opel Kleinstwagen aber mit einem modernen Einliter-Dreizylinder. Der Turbo-Benziner leistet 55 kW/75 PS und gibt seien Kraft über ein Fünfgang-Getriebe an die Vorderräder weiter. Hat der Kunde für 250 Euro das ECO-Paket aus windschnittigerer Frontspoilerlippe, Dachspoiler und Leichtlaufreifen geordert, sinkt der Verbrauch des Karl auf 4,3 l/100 km, was CO2-Emissionen von 99 g/km entspricht.

293998-1 294018-2
Der kleine Opel Karl bietet große Ladekapazität

„Der Karl ist das attraktive Einstiegsmodell von Opel und macht das Kleinwagentrio um die Adam-Familie und den neuen Corsa komplett“, erklärte Opel Group-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann. „Er ist das ideale Auto für preisbewusste Kunden, die Alltagstauglichkeit mit Komfort, sparsamem Verbrauch und modernen Technologien verbinden möchten.“ Wer größere Dinge zu transportieren gedenkt, sollte beim Opel Händler darauf achten, welche Ausstattung – Selection, Edition und Exklusiv – er wählt: Die im Verhältnis 1:2 geteilt umlegbare Rückbanklehne gibt’s nur auf Wunsch bei Edition und ab Werk bei Exklusiv. Der Opel Karl bietet bei umgeklappter Rücksitzlehne ein Ladevolumen von maximal 940 Liter.

Der Karl ist kein spartanischer Kleinstwagen

Nicht nur zahlreiche Assistenz- und Sicherheitsfeatures zeichnen den Opel Karl 2015 aus – auch an Komfortfeatures mangelt es nicht. Das Komfort-Paket ab 395 Euro bringt mit vorderen Sitzheizungen und Lenkradheizung angenehme für wohlige Wärme ins neuste der Opel Modelle. Im Exklusiv-Trimm rollt der Karl mit dem Audiosystem R300 BT an, das neben sechs Lautsprechern ein Radio mit Aux-in und USB-Anschluss sowie Bluetooth-Freisprechanlage und -Audiostreaming umfasst. Für 200 Euro gibt’s den digitalen Radioempfang DAB+ dazu, der Programmvielfalt und Tonqualität wesentlich verbessert.
Bilder: ©GM Company

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*