Neuer Jaguar XE punktet mit transparenter Angebotspalette

Viel Spaß beim Wählen: Der neue Jaguar XE ist mit Ausnahme der Topversion XE S in den verbleibenden vier Modelllinien an keine Motorisierung gebunden.

Der neue Jaguar XE ©Jaguar Land Rover 

Schon die Einstiegsversion Jaguar XE Pure kommt mit glänzend schwarzen Türverkleidungen und einer sich von der Mitte der Windschutzscheibe nahtlos bis in die Türen verlaufenden Blende. Zum Serienumfang gehören etwa eine Berganfahrhilfe, die Jaguar Drive Control für Automatik-Versionen), das Torque Vectoring gegen Untersteuern in Kurven, eine elektrische Parkbremse, Intelligent Stopp & Start, eine Bremsbelagverschleißanzeige, Notfall-Bremsassistent sowie Spurhalte- und Auffahrassistent. Für Komfort sorgen elektrische Außenspiegel und Fensterheber, Lederlenkrad, verchromte seitliche Luftauslässe, Halogenscheinwerfer, eine Zweizonen-Klimaautomatik, eine manuelle 8-Wege-Sitzverstellung sowie das für alle Jaguar XE Modelle identische Multimedia-Paket.

Der neue Jaguar XE ©Jaguar Land Rover Der neue Jaguar XE ©Jaguar Land Rover

Darf der Jaguar XE etwa edler sein?

Edles Taurusleder mit Kontrastnähten für die Sitze und eine phosphorblaue Ambiente Beleuchtung zeichnen den Jaguar XE Prestige aus. Die Sitze sind hier belüftet; die ans Design der italienischen Riva-Luxusboote angelehnte Cockpitspange und die Türtafeln ziert gebürstetes Aluminium. Weiterhin bietet der XE Prestige ein Soft-Grain-Lederlenkrad, eine Mittelarmlehne mit Cupholder im Fond und chromgefasste Scheiben. Das luxuriöse XE Portfolio punktet mit zahlreichen Farben für die serienmäßigen Windsor-Ledersitze mit Fischgrätmuster. Das zweifarbige Armaturenbrett trägt farblich passende doppelte Kontrastnähte. Die Aluminium-Applikationen veredelt ein reliefartiges Oberflächenfinish. Aber auch eine elektrische 10-Wegesitzverstellung, Bi-Xenon-Scheinwerfer samt LED-Tagfahrlicht und 18 Zoll-Alufelgen zählen zum Prestige-Standardumfang.

Der neue Jaguar XE ©Jaguar Land Rover Der neue Jaguar XE ©Jaguar Land Rover

 

Fahrdynamik pur in XE R-Sport und XE S

Die Taurus-Sitze des XE R-Sport warten mit Gittergewebe in den Mittelbahnen auf. Cockpitspange und Türabdeckungen ziert lasergraviertes Aluminium; die Einstiegsleisten und das Sportlenkrad tragen R-Sport-Embleme. Die Karosserie ergänzt ein dezenter Heckspoiler, zudem sorgt ein Sportfahrwerk für knackigeres Handling. Der allein mit dem 3,0-l-V6-Benziner verfügbare Jaguar XE S weist ein vom Rennsport inspiriertes Cockpit auf. Die Taurus-Sitze haben hier Velourseinsätze; Einstiegsleisten und Lederlenkrad ein S-Signet. Spange und Türpaneele kommen in Aluminium mit Maschenoptik, die Mittelkonsole in Hochglanz-Schwarz. Die Frontschürze mit größeren Lufteinlässen, ausgestellte Schweller, der glänzend schwarze untere Bereich des Heckstoßfängers, der Doppelrohr-Auspuff und rote Bremssättel weisen auf die 340 PS des XE S hin. Optional gibt’s 20-Zoll-Räder im Propeller-Look sowie Sitze und Türtafeln im Kontrastton Jet/Red.

Der neue Jaguar XE ©Jaguar Land Rover Der neue Jaguar XE ©Jaguar Land Rover

Bilder: © 2012 Jaguar Land Rover

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*