Musik aus dem Internetradio aufnehmen: Die besten Dienste und die beste Software

Musikflatrates sind derzeit in aller Munde. Von Spotify, bis hin zu Deezer und Simfy werden viele dieser Dienste von Nutzern in Anspruch genommen. Der Nachteil an diesen Diensten ist, dass die Musik nicht behalten werden kann. Ein altes Prinzip, nämlich das des Kassettenrekorders lebt jedoch und ermöglicht das Musik aufnehmen bequem und automatisiert über das Internet. Hier ein paar Programme, mit denen die vielen tausend Sender im Internetradio die eigene Musiksammlung aufbessern können.

Musik aus dem Internetradio aufnehmen : Was wird benötigt?

  • Ein Computer mit Internetanschluss

 

Musik aus dem Internetradio aufnehmen: So wird's gemacht!

1

Audials Radiotracker: Musik aus 50000 Internetradios aufnehmen

Das Programm Audials Radiotracker ist Teil des Programmpaketes Audials. Der Radiotracker kann aber auch einzeln bezogen werden. Das Programm wertet 50000 Internetradios aus und schneidet die Titel auf Wunsch heraus. Das funktioniert entweder durch die Angabe eines bestimmten Genres, durch das Anlegen von Wunschlisten oder aber durch das gezielte Rippen von Sendern. Beim Anlegen einer Wunschliste hilft die große Datenbank von Audials, die aktuelle Alben, Sampler oder auch Titel von Künstlern verzeichnet. In den Einstellungen kann festgelegt werden, welche Bitraten bei der Aufnahme akzeptiert werden. Sollte ein Titel mal nicht der Qualität entsprechen weil Teile eines anderen Liedes oder Moderation mit enthalten sind können die störenden Passagen über den integrierten Audioeditor entfernt werden. Auch die Editierung sowie das automatische Herunterladen der ID3 Tags zu einem bestimmten Song ist problemlos möglich. Audials gibt es in einer kostenlosen Version, die lediglich das Rippen von Titeln nach Genre ermöglicht. Die volle Version kostet 29,90 Euro. Die komplette Audials Suite gibt es für 49,90 Euro. Hier geht's zum Radiotracker.
[youtube p9AsaZI-tqk]

2

Radio.fx ermöglicht das Rippen von Radiosendern mit Streamtags

Ein weiteres Programm zum Aufzeichnen von Radiosendern ist Radio.fx. Das Programm ist bereits bei vielen Nutzern sehr beliebt, weil es eine redaktionelle Pflege als Grundlage für das Schneiden der Mp3 Dateien liefert. Mit Hilfe sogenannter Streamtags werden die Streams analysiert und direkt nach der Aufnahme werden fertig geschnittene Dateien präsentiert. Diese sind natürlich auch mit den richtigen ID3 Tags versehen. Es stehen insgesamt 1500 Sender verschiedener Genre zur Verfügung, von der in der Basic Version bis zu vier Sender gleichzeitig aufgenommen werden können. Damit die Songs am Ende auch ohne Moderation ausgegeben werden gibt es auch bei Radio.fx eine Trimoption. Auch die Podcasts zu den Sendern können bequem über Radio.fx abgeholt werden. Zusätzlich sucht Radio.fx nach Videos und Bildern zu Programminhalten im Internet. Das alles macht Radio.fx zu einer Art Radiojukebox für den PC. Neben der Basic Version gibt es von Radio.fx auch noch eine Pro Version, mit der unbegrenzt viele Sender gleichzeitig aufgenommen werden können. Hier geht's zu Radio.fx.

3

ZEEZEE bietet Musikaufnahme direkt in einen Cloudspeicher

Wenn der Rechner nicht rund um die Uhr laufen soll um an die besten Musikstücke heranzukommen, dann empfiehlt sich der Dienst ZEEZEE. Die Seite bietet ein redaktionell aufbereitetes Angebot um Radio im Internet aufzunehmen. Das heißt regelmäßig werden anhand der Anzahl der Aufnahmen in ZEEZEE Charts die beliebtesten Titel angezeigt. Zudem gibt es redaktionell ausgewählte Alben sowie Geburtstagsalben von Künstlern. Auch ausgewählte Playlisten nach bestimmten Themen sind vorhanden. Die Aufnahmen von ZEEZEE sind perfekt geschnitten und gleichzeitig auch mit ID3 Tags benannt. Allerdings müssen die ID3 Tags manchmal um das Alben und die Titelnummer von Hand ergänzt werden. Aber es ist keine Installation einer Software notwendig. Die fertigen Aufnahmen werden einfach aus dem Cloudspeicher heruntergeladen. Der Dienst kostet aufgrund der redaktionellen Betreuung und auch des Cloudspeichers einen monatlichen Betrag, der aber immer noch niedriger ist als viele der Musik on Demand Dienste. Für ZEEZEE Express werden 4,49 Euro fällig. ZEEZEE Star mit einer unbegrenzten Musikauswahl gibt es bereits für 6,99 Euro.
[youtube TAXeqst9fw8]

4

Musicmonster.fm bietet die Musikaufnahme mit einer lokalen Software

Ein ähnlicher Dienst wie ZEEZEE ist auch Musicmonster.fm. Auf dieser Seite wird allerdings mit einer Software die gewünschte Musik aufgenommen. Auch hier gibt es ein redaktionell gepflegtes Angebot, was eine hohe Qualität der Mp3 Dateien sowie regelmäßig neue Charts und aktuelle Alben präsentiert. Zusätzlich gibt es Playlisten für Genre und nach bestimmten Kategorien in der Rubrik Sampler. Schön ist auch, dass die Jahrescharts bis zu den 50ern zurückverfolgt und aufgenommen werden können. Die Tarife sind etwas teurer. Für Musicmonster.fm werden mindestens 7,99 Euro pro Monat fällig. Dafür kann sich die Qualität der Mp3's sehen lassen. Hier gehts zu Musicmonster.fm.

5

Flatster kombiniert die Cloudspeicher Aufnahme mit der lokalen Aufnahme

Wer sowohl in den Cloudspeicher als auch lokal auf den eigenen Rechner die Onilneradioshow aufnehmen will, für den empfiehlt sich die Lösung von Flatster. Für die lokale Aufnahme stellt die Seite ein kleines Aufnahmeprogramm zur Verfügung. Der Dienst bietet ein redaktionell gepflegtes Angebot mit aktuellen Alben, eigenen Charts, Compilations, Genre Playlisten und durchforstet zudem die Playlisten großer Radiosender und stellt sie zum Aufnehmen zur Verfügung. Auch das Angebot von Flatster kostet mit mindestens 4,49 Euro pro Monat etwas Geld. Dafür sind die Mp3 Dateien in einer Qualität von mindestens 128 kbits verfügbar und perfekt geschnitten. Hier geht's zu Flatster.
[youtube EW_wlUEfaA8]

6

Online Music Recorder: Kostenloser Musikaufnahmedienst im Internet

Wer für die Musikaufnahme aus dem Internetradio kein Geld bezahlen will kann sich auch einen Account beim Online Music Recorder zulegen. Auf der Seite werden automatisiert Songs aufgenommen, die im Anschluss dann mit Hilfe eines eigenen Accounts heruntergeladen werden können. Die Musikstücke sind meist in einer Qualität von 128 kbits pro Sekunde, also einer guten Qualität. Der Nachteil: Sowohl die ID3-Tags als auch die Songs sind häufig unvollständig. Manchmal können Korrekturen an den Songs vorgenommen werden. Ein weiterer Nachteil ist, dass keine redaktionelle Pflege auf der Seite in Form von Albenrecherche durchgeführt wird. Das heißt Alben müssen einzeln zusammengesucht werden. Sollte das alles kein Problem sein ist Online Music Recorder eine gute Alternative. Hier geht's zu Online Music Recorder.

7

Streamripper: kostenlose lokale Aufnahme für gute Mp3 Dateien

Eine lokale kostenlose Möglichkeit zum Aufnehmen von Internetradiostationen ist die Winamp Erweiterung Streamripper. Einmal installiert können damit Internetradiostationen aufgenommen und deren Songs aus dem Programm getrennt werden. Komplette Alben oder auch vorgefertigte Playlisten gibt es hier allerdings nicht. Dafür kann der gewünschte Sender gerippt werden, der ja auch mit Sicherheit die eigene Lieblingsmusik spielt. Für Nutzer, die kostenlos lokal die Lieblingsmusik speichern wollen, hier gibt es sicherlich das richtige Programm. Hier geht's zum Streamripper.

Tipps und Hinweise

  • Zum Rippen empfehlen sich unter Anderem die Sender auf der Plattform laut.fm, da hier keine Moderationen in Programmen enthalten sind. Außerdem werden die Songs ausgespielt.
Schwierigkeitsgrad:  
No votes yet.
Please wait...

2 Meinungen

  1. Also ich habe schon das ein oder andere ausprobiert, aber meißtens hat man den anfang nicht mit aufgenommen oder werbung etc. also optimal funktioniert das ganze nicht.

  2. Eine nützliche Zusammenstellung. Das eine oder andere habe ich schon ausprobiert, aber auch für mich neue Tools wie Streamripper sind dabei. Sicher nicht alles optimal, aber das Ausprobieren kostet ja nichts. 🙂

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*