München: Mehr als Bier und Brezn

Wer noch nie zu Gast in der bayrischen Hauptstadt war, hat was verpasst. Denn München hat viel mehr zu bieten als das alljährliche Oktoberfest. Unzählige Sehenswürdigkeiten, Kunst und Kultur sowie beschauliche Biergärten erwarten den Besucher. Wer hier einmal den Sonnenuntergang genossen hat, möchte nicht mehr gehen.

Muenchener Rathaus am Marienplatz, Kultur, wohin das Auge blickt.

Die Highlights der Stadt

Um alle Sehenswürdigkeiten, Museen und andere Attraktionen zu besuchen, bräuchte man wahrscheinlich mehrere Wochen. Doch es gibt ein paar Highlights, die man bei einem Kurztrip unbedingt gesehen bzw. besucht haben sollte. Doch wo soll man bloß anfangen? Selbstverständlich mit dem Wahrzeichen der bayerischen Hauptstadt, dem bekannten Marienplatz im Herzen der Stadt. Man mischt sich unter das Volk und kann so das pulsierende Leben Münchens fühlen. Die gute Stimmung und die Lebensfreude sind ansteckend. Tausende Touristen und Münchner kommen jeden Tag um 11 und 12 Uhr zusammen, um das Glockenspiel im Turmerker des Rathauses zu hören. Auf dem Platz befindet sich auch die Mariensäule mit der vergoldeten Mutter Gottes – eines der am häufigsten fotografierten Denkmäler der Innenstadt. Der Marienplatz ist außerdem perfekter Ausgangspunkt für eine ausgedehnte Shoppingtour. Ob man 4.000 Euro für eine Tasche ausgeben möchte oder nicht, man sollte unbedingt über die glänzende Maximilianstraße flanieren. Die Nobelmeile in München ist eine der besten und teuersten Einkaufsstraßen der Welt.

Kultur und Entspannung verbinden

Nach den Anstrengungen geht es zum Entspannen in den Englischen Garten. Der weitläufige Landschaftspark wurde zwischen dem 18. und 19. Jahrhundert links der Isar als Erholungsgebiet für die Bürger und die Gäste der Stadt angelegt. Hier kann man unter anderem den Surfern im Eisbach zuschauen.

Kunstinteressierte kommen aufgrund der zahlreichen Museen und Galerien in München voll auf ihre Kosten: von Geschichte über Naturwissenschaft und Technik bis zur gesamten Palette der europäischen Kunst und Kultur. Viele der Museen gehören zu den bedeutendsten der Welt.

Münchens Umgebung erkunden

Wenn Sie etwas mehr Zeit mitbringen, sollten Sie unbedingt Münchens Umgebung erkunden. Sofern Sie nicht selbst mit dem Auto angereist sein, stehen Ihnen viele Mietwagen in München (wie zum Beispiel welche von Europcar) zur Verfügung.

Der Starberger See beispielsweise ist mit dem Auto nur eine halbe Stunde entfernt. Dort können Sie das Schloss Possenhofen besuchen und auf den Spuren der Kaiserin Sissi durch den Schlosspark spazieren. Auch ein Ausflug zum Schloss Neuschwanstein ist sehr lohnenswert. Das von König Ludwig II. erbaute Schloss zieht jedes Jahr rund 1,4 Millionen Menschen aus aller Welt ins südliche Bayern.

Bildherkunft: Manfred Steinbach – Fotolia