Molinari Sambuca: Der italienische Anis Schnaps mit den 3 Kaffeebohnen

Sambuca wird vor allem als Digestif in Restaurants und in großer geselliger Runde getrunken. Der klare Likör mit etwa 40% Alkohol gehört zu den Anis Schnäpsen, wie sie entlang der Mittelmeerküste traditionell hergestellt werden. Was in Griechenland der Ouzo, in Frankreich der Pastis, das ist in Italien der Sambuca. Mit seiner eigentümlichen Gewürzmischung aus Sternanis, Süßholz und weiteren geheimen Zutaten der Familie Molinari setzt sich der Sambuca von seinen Konkurrenten ab.

Molinari Sambuca Trinkrituale

Klassischerweise wird Sambuca “con la mosca”, mit Fliege getrunken. Dahinter verbirgt sich das Ritual, Sambuca mit drei Kaffeebohnen zu verzehren. Auch diese Tradition stammt aus dem Mittelmeerraum und soll angeblich Glück bringen. Hin und wieder wird der Sambuca vor dem Trinken auch angezündet und kurz brennend stehen gelassen. Inwieweit das allerdings Geschmack oder Trinkvergnügen verbessert, muss jeder selbst entscheiden. In jedem Fall scheint die Kombination aus Anis und Kaffee auch für Molinari erfolgsversprechend.

Molinari Sambuca Caffee

Einer der Hauptproduzenten für Sambuca ist nämlich die Familie Molinari, wiederum Teil der Bacardi Gruppe. Neben dem klassischen Molinari Sambuca ist seit kurzer Zeit eine Variation mit Kaffee auf den Markt gekommen. Molinari Sambuca Coffee verbindet den intensiven Geschmack von Anis und Gewürzen mit milden Kaffeearoma.

Cocktails mit Sambuca

Sowohl der klassische klare Sambuca als auch Sambuca Coffee bilden intensive Zutaten für leckere Cocktails. Auch hier wird der Anisschnaps gern mit Kaffeelikören wie Kahlua oder Baileys, oder mit süßen Spirituosen wie Galliano oder Cremelikören kombiniert. Einer der bekanntesten Cocktails mit Sambuca ist der Genova: Hier werden Sambuca, Martini Dry, Grappa und Gin zu gleichen Teilen gemischt. Elegant wird der Cocktail auf Eis mit Olive serviert – eine herbe Variante des Getränks und ausgesprochen lecker.

Keine Meinungen

  1. Hab grad war urschönes entdeckt, If Mary and Joseph used Facebook http://www.youtube.com/watch?v=reMq5fM874k Enjoy & Merry Christmas,Dani

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*