Mittelklasse-Jubiläum: 20 Jahre Ford Mondeo

1986 steht fest, dass der neue Ford Mondeo im Kölner John-Andrews-Entwicklungszentrum unter der Federführung des damaligen Ford Designchefs Helmut Schrader seine endgültigen Formen erhalten soll. Die „Kölsche Lösung“ gefällt der Unternehmensspitze am besten.

20 Jahre Ford Mondeo ©Ford Media

Als im Jahre 1993, also vor 20 Jahren, die neue Ford-Baureihe „Mondeo“ in den Handel kommt und den seit 1982 gebauten Ford Sierra in Rente schickt, ist eines klar: Der neue Mittelklasse-Wagen soll möglichst weltweit Kunden überzeugen – sozusagen eine Baureihe von Welt für die Welt sein. Rasch steht fest, dass der neue Ford Mondeo mit seinem Cab-Forward-Design diese Erwartungen erfüllt. Auch die bisher nachgereichten drei weiteren Mondeo-Generationen sind grundsätzlich global ausgerichtet. Dies gilt auch für die kommende Mondeo-Baureihe, die 2014 in die Ford Autohäuser Einzug hält.

Auf den klassischen Heckantrieb muss der Mondeo verzichten

Der neue Ford Mondeo begegnete dem Ziel, individuelle Kundenwünsche und marktspezifische Bedürfnisse befriedigen zu können, wie zuvor schon der Sierra mit drei Karosserievarianten: Eine viertürige Stufenhecklimousine, einer Fünftürer mit Fließheck und ein Kombi namens Mondeo Turnier standen zur Wahl – hier wurde trotz aller Fortschrittlichkeit doch lieber auf Tradition und einen altbekannten Namen gesetzt. Neuerungen gab’s indes beim Antriebskonzept: Mit der Umstellung von Heck- auf Frontantrieb ließen sich in punkto Wirtschaftlichkeit, Raumkomfort und Nutzwert deutlich steigern.

 

Bislang wurde mehr als 4,5 Millionen Ford Mondeo verkauft

Die zweite Mondeo-Generation wurde von 1996 bis 2000 produzierten und kombinierte bewährte Design-Merkmale des Vorgängers mit neuen, innovativen Linien. Die dritte Ford Mondeo-Generation verkaufte sich von 2000 bis 2007 im „New Edge“-Design bestens. Jene Ford Modelle sprachen neben dem Kopf auch verstärkt den Bauch an. Die aktuelle Mondeo-Generation tritt seit 2007 mit noch emotionaleren Strich auf – dem „kinetic Design“, das nach Herstellerangaben „Energie in Bewegung“ symbolisiert. Inzwischen haben die Ford Händler allein in Europa über 4,5 Millionen Mondeos abgesetzt.

 

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*