Mit Kindern die Welt entdecken – Istanbul

Blick über Istanbul.Quirlig und bunt, geschichtsträchtig und abwechslungsreich – Istanbul ist ein magischer Anziehungspunkt für Touristen aus aller Welt. Vor allem das historische Zentrum fasziniert! Auch für Kinder gibt es hier unendlich viel zu entdecken – mit großer Begeisterung und unbändiger Neugier tauchen sie ein in diese märchenhaft fremde Welt. Hier drei Istanbul-Highlights, die bei der ganzen Familie bleibenden Eindruck hinterlassen.

Mit dem Boot über den Bosporus

Von Europa nach Asien fährt eine Fähre – die Fahrt über den Bosporus ist eine perfekte Auszeit! Hier lärmt nicht das Stadtleben, sondern nur viele Meeresvögel. Der Blick auf die Stadt ist an Bord besonders beeindruckend: Die Minarette der Süleymaniye Moschee und der Sultanspalast sehen aus wie Kulissen aus 1001 Nacht. Von der Anlegestelle Eminönü geht es auf die andere Seite nach Kadiköy – zwischendurch können Möwen gefüttert und das Schiff erkundet werden. Istanbul vom Meer aus: Eine Tour, die man unbedingt mitnehmen muss.

Märchenstunde im Topkapi-Palast

Der letzte Sultan ist 1856 ausgezogen – seitdem darf niemand mehr auf seinem Sofa sitzen, dem wohl schönsten der Welt. Im Palast sieht es aus wie in orientalischen Märchen: für Kinder ein wahrgewordener Traum! Mehrere tausend Menschen wohnten zu Zeiten osmanischer Sultane im Gebäude – darunter allein bis zu 1000 Köche. Dazu eine gefürchtete Leibgarde und jede Menge Eunuchen, die auf hunderte Haremsdamen aufpassten, Reliquien wie die Barthaare und ein Fußabdruck des Propheten Mohammed machen Geschichte anschaulich. Überall Wasserpfeifen, goldene Säbel und Unmengen seidiger Kissen: Nur so kann Orient sein!

Den Katzen von Karaköy bis Cihangir folgen

Katzen gibt es hier gefühlt so viele wie Menschen: Eine besonders schöne zeigt uns das Viertel Cihangir. Wir folgen ihr in die Kumbarac Yokusu an spannenden Lokalitäten wie Restaurants, Cafés und Designerläden vorbei. Die Viertel Cihangir und Karaköy sind besonders katzenfreundlich – überall stehen hier Futterschälchen und Wassernäpfe. In diesem angesagten Viertel kann man Streichel-Shopping mit landestypischem Schlemmen verbinden: Bei köstlichen Mezze in szenigen Restaurants lässt sich das städtische Treiben aufs Feinste beobachten.

Bildnachweis: Thinkstock, Hemera, Alex Popov

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*