Mit diesen Glücksritualen wird 2015 ein Super-Jahr

Alles auf Glück! 2015 wird das beste Jahr Ihres Lebens - wenn Sie die Glücksbräuche beherzigen!

Alles auf Glück! 2015 wird das beste Jahr Ihres Lebens – wenn Sie die Glücksbräuche beherzigen!

Neues Jahr, endlich Glück? Bevor es an das Abarbeiten der guten Vorsätze geht, werden liebe Menschen mit Glückbringer fürs neue Jahr gerüstet. Hierzulande beschränkt sich diese Tradition auf die Übergabe von Topspflanzen mit vierblättrigen Kleeblättern inklusive Schornsteinfeger-Püppchen, Glücksschweinen – wahlweise aus Marzipan oder Porzellan – und Hufeisen. In anderen Ländern geht es deutlich aktiver zur Sache: Da werden Zettel und Puppen verband, einige springen über Stühle und wieder andere machen Blödsinn mit Unterwäsche. Lesen Sie: Die besten Glücksrituale für mehr Erfolg.

Andere Länder, andere Glücksitten

Während wir in Deutschland alle Hoffnungen in Glücksschweine, nach oben offene Hufeisen und vierblättrige Kleeblätter stecken, helfen andere Länder ihrem Glück mit größerem Aufwand auf die Sprünge:

Brasilien: Die Brasilianer locken das Glück an, indem sie um Mitternacht über sieben Wellen hüpfen. Wer sich nicht in Strandnähe befindet, hüpft über einen kleinen Teich, ein im Garten aufgestelltes Planschbecken.

Dänemark: Die Dänen stellen sich Mitternacht einen Stuhl, um von dort runterzuspringen.

Spanien: Wer in Spanien dem Glück auf die Sprünge helfen möchte, verzehrt um Mitternacht (wichtig: pünktlich zum Glockenschlag) eine Weintraube.

Venezuela: Die Venezoleaner zelebrieren ihr Wunsch-Ritual ähnlich wie die Spanier. Allerdings halten Sie zudem einen Gegenstand in der Hand, der Teil des Wunsches symbolisiert, der im neuen Jahr wahr werden soll: Reisepass = Urlaub, Portemonnaie = mehr Geld. Gesprungen wird erst, wenn alle zwölf Trauben – eine für jeden Glockenschlag – verspeist wurden. PS: Schmeckt eine der Trauben schlecht, gehen die Venezoleaner davon aus, dass der jeweilige Monat kein guter wird.

Griechenland: Die Griechen beschwören das Glück, indem sie die ganze Silvesternacht mit Kartenspielen verbringen. Erst bei Sonnenaufgang des 1. Januar beenden sie ihr Spiel. Der Gewinner der jeweiligen Partie soll übrigens das ganze Jahr über Glück haben!

Mehr Geld durch diese Glückshelfer

Sie wünschen sich für 2015 mehr Geld? Dann gucken Sie sich doch mal etwas bei diesen Nationen ab:

Venezuela: Silvester wird die gelbe Unterwäsche aus dem Schrank geholt.

Philippinen: Die Philippiner tragen Silvester Kleidung mit Pünktchen und legen zwölf verschiedene Früchte auf den Esstisch – mit diesen Tricks soll das ganze Jahr für Wohlstand gesorgt werden.

Chile, USA, Italien, Tschechien: In diesen Ländern stehen Linsen symbolisch für Geld. Sie gilt als Reichtumsbooster und darum wird in Chile um Mitternacht ein Löffel Linsen verspeist.

Russland: Die Russen schreiben um Mitternacht einen Wunsch, der ihnen auf dem Herzen liegt. Anschließend wird der Zettel verbrannt und die Asche in ein Glas mit Blubberwasser (je nach Geldbeutel: Champagner oder Prosecco) gebröselt. Bis 0:01 Uhr muss das Getränk inklusive Wunsch in einem Zug getrunken werden.

Liebe Freunde der Germanblogs – nun kennen Sie die Glücksgeheimnisse anderer Nationen. Übermorgen ist Silvester! Bis dahin können Sie sich entscheiden, mit welchen Ritualen Sie Ihrem Glück 2015 tüchtig auf die Sprünge helfen wollen. Wir wünschen von Herzen viel Glück und Erfolg bei der Umsetzung Ihrer Herzenswünsche! Ihr Germanblog-Team

Foto: Thinkstock, iStock, Jill Chen

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*