Mit dem Zug aufs Dach der Welt

Ab 2007 soll es mehrere Züge täglich geben, die von Peking nach Golmund fahren, von wo aus die Tibet-Bahn Richtung Lhasa düst. Auf der 1.1340 km langen, spektakulären Strecke gibt es eine Menge zu sehen und zu erleben. So können auf der ersten Hälfte dank einiger Stopps die berühmte Terrakotta-Armee von Xi’an und die alte Seidenstraßen-Metropole Lanzhou am “Gelben Fluß” besucht werden. Auf der neuen Trasse Richtung Tibet werden eigens für die Strecke konzipierte Waggons benutzt, die mit Druckausgleich fahren. Denn die neue Bahnlinie ist die höchste Bahntrasse der Welt. Fast 1.000 km weiter geht die Reise ins tibetanische Hochland. Dabei werden Höhen von über 4.000 m angefahren; der höchste Punkt ist der Tanggula-Pass bei 5.072 m.
Wem der Aufwand, diese ungewöhnliche Reise zu organisieren, zu viel ist, der kann über das Reiseportal www.flugfieber.com ab 2007 diese Reise buchen.
www.flugfieber.com
Foto: Pixelquelle

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*