Lyon gegen Mailand! Geheim- gegen Topfavorit!

Für mich waren die Franzosen schon in der letzten Saison der
Geheimfavorit auf den Champions League. Damals scheiterten sie jedoch an dem
PSV Eindhoven. Dieses Jahr sind sie reifer und waren neben dem FC Barcelona,
die Mannschaft der Stunde in der Vorrunde.

Imposant war vor allem der Auftritt gegen die Galaktischen
von Real Madrid. Mit einem 3:0 fegten sie die Königlichen aus der heimischen
Arena. Ein sensationelles Spiel, in dem vor allem der geniale Mittelfeldakteur
und brasilianischer Nationalspieler Juninho zu überzeugen wusste. Eben genannter
fehlt nun im ersten Match- Up gegen die Mailänder. Falls mir ein Experte wie
Franz Beckenbauer zuflüstern sollte, dass Olympique den Titel holt, würde ich
dem umgehend zustimmen.
 
Gerard Houllier sieht dem Ausfall seines Freistoßspezialisten
gelassen entgegen: „Juninho
ist zwar wichtig für den Fluss unseres Spiels, aber große Mannschaften
müssen auch in der Lage sein, manchmal ohne ihre großen Spieler
auszukommen.“
 
AC- Trainer Ancelotti sieht seine Mannschaft gegen Olympique
Lyon, zumindest nicht extern, im Vorteil sagt: „Lyon dominiert seit Jahren die
eigene Liga, weil sie es verstehen, die Qualitäten des französischen Fußballs
mit der Klasse großer europäischer Mannschaften zu verbinden.“
 
Knüpfen die Mailänder gegen den französischen Serienmeister
an die Leistung des Achtelfinales (gegen Bayern) an, dürfte es für Lyon schwer
werden, die Rot- Schwarzen zu knacken. Unterschätzt die Millionentruppe von
Präsident Silvio Berlusconi die Franzosen jedoch, könnten die „Rossonieri“ ihr blaues
Wunder erleben.
 
Mein Tipp für das Hinspiel: Unentschieden, weil Juninho
fehlt. Im Rückspiel wird alles offen sein, weil der Brasilianer wieder dabei
sein wird und der AC Mailand sich aufgrund des Auswärtsunentschiedens zu sicher
sein wird. Auf jeden Fall können wir uns auf ein heißes Match freuen. Viel Spaß
und noch einen schönen Abend!   

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*