Live Blogging WM 2006: Portugal gegen Mexico

Portugal: Trainer Felipe
Scolari hat angedeutet einige Stars auf der Bank zu lassen. Wegen
drohender Sperren oder Müdigkeit. Die “Ersatzspieler” wollen sich in
die erste Elf drängen.

Mexico: Ein Unentschieden
reicht den Mexicanern zum Weiterkommern. Gegen Portugal dürfte dies
aber nicht so leicht werden. Gewinnt Angola gegen den Iran mit zwei
Toren Differenz und Mexico vergeigt  gegen Portugal masslos, sind
die Afrikaner weiter.  Irgednwie würde ich es denen ja gönnen…

Nach 5. Minuten: Stürmischer
Beginn auf Schalke. Mexico drückt gleich auf die Tube und gibt zu
erkennen, dass sie sich nicht mit einem Unentschieden zufrieden geben
wollen.

Nach 6. Minuten: Tor! Tor! Tor!
1:0 für Portugal. Was für eine Antwort auf die ersten Attacken der
Mexicaner. Simao legt im Sechzehner quer, Maniche kommt mit Highspeed
angestürmt und semmelt den Ball in den linken Winkel. Der Abwehrchef
richtets also auch vorne…

Nach 20. Minuten: Das Spiel
dümpelt nun so vor sich hin. Keine schönen Strafraumaktionen mehr,
keine technischen Kracher etc. Einzig die Fans machen ordentlich
Stimmung auf der Tribüne.

Nach 25. Minuten: Tor! Tor! Tor! 2:0 für Portugal. Simao versenkt den Handelfmeter in die rechte Torwartecke.

Nach 30. Minuten: Tor! Tor! Tor! Nur
noch 1:2. Mexicos Liebling Fonseca köpft die Pille nach einer Ecke in
das linke untere Torwarteck. Verdient, da Bravo schon den
Anschlusstreffer vor dieser Ecke hätte erzielen müssen.

Nach 45. Minuten: Puuhhh, sind die Portugiesen am schwimmen. Mexico drückt auf den Ausgleich, hat sehr gute Chancen und viel Pech im Abschluss.

Nach 60. Minuten: Wie übel. Mexico vergibt die Chance zum Ausgleich. Bravo setzt einen Foulelfmeter tatsächlich über die Latte.

Nach 61. Minuten: Gelb-Rot für Perez! Der
Mexikaner wollte den zweiten Elfer schinden. Er hatte schon Gelb,
Schiri Michel greift hart durch und verweisst ihn des Feldes. Sehr gut!


Nach 75. Minuten:
Durch die rote Karte wird das Spiel noch einmal
richtig gut. Chancen auf beiden Seiten. Erstaunlich das Mexico trotz
der roten Karte erneut so viel Dampf machen kann. Langsam geht nämlich
das Zittern los. Angola führt nämlich mit 1:0 gegen den Iran.

Nach 90. Minuten: Es bleibt bei
dem, man muss es sagen, unverdienten 2:1 für die Portugiesen. Die
Mannschaft von Felipe Scolari ist seit nunmehr 16 Spielen ungeschlagen.
Eine beeindruckende Bilanz. Es war ein schöner Nachmittags-Kick, den
die Mexicaner mit einem zweiten Tor hätten krönen können/müssen. Doch
letztendlich fehlte die Präzision im Abschluss. Die Gegner der beiden
Mannschaften für das Achtelfinale spielen heute Abend. Argentinien
gegen Holland

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*