Lippentrends: Comeback für Rot

Eine US-Studie besagt, dass Frauen mit Make-up ihre Betrachter glücklicher und stressfreier machen. Was auf den ersten Moment etwas seltsam klingt, hat durchaus einen wahren Kern, strahlt doch ein dezentes Make-up Frische und Vitalität aus. Wer hat schließlich von Haus aus eine Haut wie Milch und Honig? Eine gute Foundation macht aus einem müden, blassen oder rötlichen Gesicht eine perfekte Leinwand, auf der dann quasi ein kleines Make-up-Gemälde entstehen kann, das andere Menschen erfreut.

Wie sang Cliff Richard in den Sixties? "Rote Lippen sollst Du küssen" … Ich persönlich mag rote Lippen, wenn sie zum Typ passen und mit Selbstbewusstsein und Fröhlichkeit getragen werden. Auch sollte die Trägerin top gepflegt sein. Etwas unglücklich wirkt ein roter Lippenstift allerdings, wenn ein strahlendes Lächeln den Blick auf gelbliche Zähne freilegt. Auf einer ansonsten ungeschminkten Haut wirken rote Lippen meiner Meinung nach auch ungesund oder gar aggressiv und nicht sexy. Wer von Haus aus Gesichtsrötungen hat, der sieht mit rot geschminkten Lippen eher aus wie eine rote Ampel. Der Teint muss einfach ebenmäßig sein, sonst ist die Wirkung futsch. Rote Lippen sind nichts für dezente oder schüchterne Typen, da die Signalfarbe nun mal interessierte Blicke auf sich zieht. Und: Rote Lippen sollten stets perfekt geschminkt sein. Ein paar gute Visagistentipps für ein gelungenes Lippen-Make-up liefert beispielsweise die Step by Step-Anleitung bei Elle online. Hier das Wichtigste auf einen Blick: Zuerst die Lippenkonturen mit Lipliner in einer korrespondierenden Farbe nachziehen. Lippenstiftfarbe sorgfältig auftragen und alles mit Puder fixieren. Vielen düfte diese Prozedur für ein normales Tages-Make-up zu aufwendig sein, doch wer sich für Weihnachten besonders stylen möchte, der sollte sich auch die Zeit für ein schönes Lippen-Make-up nehmen. Der Aufwand lohnt sich, denn diesen Augenzuckerchen kann kaum jemand widerstehen.  

Eine Meinung

  1. Ab und zu trage ich mal wieder roten Lippenstift. Jetzt im Herbst und im Winter am liebsten, im Sommer hatte ich einen “purple” / lilafarbigen sehr gerne. Annette Strauch aus Wales. Danke für die liebe Mail! Letztes Jahr kannte ich den frau blog und germanblogs noch nicht….lese auch die älteren Beiträge gerne.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*