Lernen im Internet: Wie geht das?

Das Internet kann auch zu sinnvollen Zwecken benutzt werden, zum Beispiel zum Lernen. Lernen im Internet kann interaktiv und kostenlos sein.

Es gibt genügend Webseiten zum kostenlosen Erlernen von Sprachen, mit Übungen für die Schule.

Lernen im Internet: So wirds gemacht!

1

Webseiten zum Lernen recherchieren

Es ist notwendig, ein wenig Zeit für die Recherche geeigneter Seiten aufzuwenden, da man sonst keine Lernerfolge erzielt. Über Google und andere Suchmaschine kann man bei Eingabe von Schlüsselwörtern wie “Sprachen lernen” auf inhaltlich gute Seiten kommen. Dabei sollte man Vorsicht walten lassen und die Seiten gut auswählen, sonst benutzt man Materialien mit Fehlern und lernt dabei die Sprache nicht richtig.

2

Anmelden oder registrieren

Die meisten Seiten bieten Online-Lektionen mit Dialogen zum Anhören. Doch muss man sich oft zunächst anmelden oder einloggen, bevor man im Internet die Sprache lernen kann. Lernen im Internet ist trotzdem gratis und die Anmeldung nicht kostenpflichtig. Es ist wichtig, bei der Anmeldung darauf zu achten, dass man keinen Vertrag aus Versehen unterschreibt. Schließlich geht es ja darum, für die Schule zu lernen und nicht Materialien zu bezahlen. Hier ist ein Beispiel für eine gute Seite, namens Babelland, zum Sprachenlernen.

3

Foren und andere Hilfsmittel zum Lernen im Internet

  1. Viele Seiten bieten sogar an, die gemachten Übungen zu speichern, damit man sie später wiederholen kann. Einige Portale haben sogar interaktive Übungen, bei denen sofort angezeigt wird, ob die Antwort falsch oder richtig war. Für Ausländer, die Deutsch üben möchten bietet der Schubert Verlag Online Aufgaben, die anhand von Ampeln anzeigen, ob die Antwort richtig ist.
  2. Auch Foren können das Lernen im Internet unterstützen, indem sie Antworten auf Fragen von Lernenden liefern. Oft ist der Austausch gerade über das Internet mit einem Muttersprachler die beste Möglichkeit, um im Internet für die Schule zu lernen. Das Portal Sprachen-Lernen-Web bietet neben vielen Tipps zu den Sprachen auch konkrete Übungen und eine Facebook-Seite.
  3. Das Sprachen-Blog auf Weltweit Urlaub ermöglicht den Austausch über Lehrmaterialien und sonstige Hilfsmittel. Es lohnt sich also, im Internet nach kostenlosen Unterlagen und Hilfe beim Erlernen einer Sprache zu schauen!
  Zeitaufwand: 45 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*