Küssen verboten

Als Grund wird der Tsunami im Dezember 2004 angeführt. Auf der indonesischen
Insel Sumatra starben mehr als 130.000 Menschen. Der Vorsitzende des
zuständigen Parlamentsausschusses, Balkan Kaplale, hält den Tsunami für eine
göttliche Warnung. „Wenn wir dieses Gesetz verabschieden, können wir in Zukunft vielleicht solche Tragödien vermeiden“, sagte Kaplale, der der Demokratischen
Partei von Präsident Susilo Bambang Yudhoyono angehört.

Da ist es doch ein Wunder, dass noch kein Tsunami über Deutschland, Spanien
oder Frankreich gerollt ist – bei so viel sommerlich entblößter Haut. Und wie
ist es mit baden am Strand? Darf man in Indonesien jetzt nur noch im
Ganzkörperanzug schwimmen? Oder wie wäre es mit dem guten alten Badewagen?

Entworfen wurde das Gesetz bereits 1999 von mehreren muslimischen Parteien,
war aber bis jetzt auf Eis gelegt. Frieren wir es doch einfach wieder ein.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*