Klinsmanns Nachfolger

Der Bundestrainer hat es bis jetzt nicht leicht gehabt. Ständig
wurden seine sicherlich notwendigen Bemühungen (Fitnesstraining und –tests) von
verschiedenen Seiten torpediert. OK-Chef Beckenbauer und einige
Bundesligatrainer (allen voran „Tanzmaus“ Neururer) ließen keine Möglichkeit
aus, um an seinen, für deutsche Verhältnisse, unorthodoxen Methoden herumzumäkeln.
Dabei bot ihnen die Bildzeitung immer ein hervorragendes Forum. Gegen eine
solche Medienmacht hat kein Trainer eine Chance. Deswegen gehe ich auch davon
aus, dass Klinsmann seinen Posten in jedem Fall nach der WM räumen wird
(Ausnahme Titelgewinn). So kann niemand vernünftig arbeiten.
 
Doch welche Trainer sind die potenziellen Anwärter für das
verantwortungsvolle Amt? Drei Kandidaten stehen meiner Meinung nach schon auf
der Wunschliste von MV: Ottmar Hitzfeld, Christoph Daum und natürlich der
bereits in den Startlöchern stehende Mathias Sammer.
 

Hitzfeld: Wunschkandidat 2004

 
Hitzfeld war in Post-Völler Ära der Wunschkandidat des DFB,
hatte damals aber persönliche Gründe gegen die Anstellung angebracht. Mittlerweile
ist er aber wieder im Gespräch, auch wenn es sich dabei um den Trainerposten
der  englischen Nationalmannschaft handelt. Hitzfeld scheint aber wieder bereit
und willig zu sein. Er hat viel Bonus beim DFB und dürfte auch weiterhin gute Chancen
haben –wenn er denn tatsächlich will.
 

Daum: erste Stimmen für sein Comeback

 
Christoph Daum hat schon in der Vergangenheit mehrfach eine
Rückkehr nach Deutschland erwägt. Jetzt bringen ihn einige DFB-Funktionäre wieder ins Spiel. Von der Kompetenz her auf jeden Fall eine Bank und mit
Motivationsproblemen werden die Spieler bei ihm wohl nicht zu kämpfen haben. Trotzdem
sehe ich eher geringe Chancen für Daum, ob seiner Vergangenheit.
 

Sammer: der Mann aus dem Hintergrund

 
Schon jetzt hat Mathias Sammer eine Schlüsselposition im DFB
inne. Mit seinen Entscheidungen hat er bereits seinen Einfluss auf das
Nationalteam geltend gemacht (der Fall Peters). Er hat direkten Kontakt zur
Führungsriege im DFB und weiß diesen auch dementsprechend zu nutzen. Für mich ist Sammer der nächste Bundestrainer.
 
Soweit so spekulativ. Aber was ist wird der Neue leisten müssen? Auf jeden
Fall ist es seine Pflicht die guten Ansätze von Klinsmann weiterzuführen. Bloß
nicht wieder in alte Muster verfallen und womöglich einen Libero einsetzen, wie
der Spezi Breitner es gefordert hatte. Deutschland ist auf einem guten Weg zu
einer modern spielenden Mannschaft und dieser Weg muss weiter bestritten werden um auch in Zukunft konkurrenzfähig zu sein
–auch wenn es manchmal weh tut.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*