Kindermode XXL: Übergrößen für die Kleinen

Das Geschäft mit den Übergrößen boomt, denn nicht nur die Erwachsenen, sondern auch die Kinder werden immer kräftiger. Um auch die übergewichtigen Kleinen problemlos einkleiden zu können,  bieten zahlreiche Geschäfte, Kataloge und Online Shops Kindermode XXL zu erschwinglichen Preisen an.

Kindermode XXL im Aufwärtstrend

Die Statistiken der letzten Jahre sind beunruhigend, denn Kinder werden anscheinend immer kräftiger, auch wenn ungefähr 75 Prozent der Mädchen und Jungen in Deutschland noch ein Gewicht im gültigen Normbereich aufweisen. 20 bis 25 Prozent der 11 bis 14 jährigen sind derzeit von dem Problem der Übergewichtigkeit betroffen.

Daher hat die Modebranche diesen ansteigenden Gewichtstrend zum Anlass genommen, um Kindermode XXL auf den Markt zu bringen, welche farbenfroh, modisch und bequem ist. Happy Size Mode, Otto, BonPrix, Neckermann, Jako-O oder C&A, um nur einige zu nennen, führen nun auch preiswerte Kleidung für stämmige Kids.

Oftmals sehen Übergrößen, egal ob für jung oder alt, einfach nur unförmig und hausbacken aus. Modische und trendige Schnitte findet man selten und dann meist zu gesalzenen Preisen. Hersteller haben dieses Problem nun erkannt und setzen auf zeit- und vor allem altersgemäße Mode, die gerade für Kinder praktisch und bequem sein sollte.

Ursachen des Übergewichts

Es gibt mehrere Ursachen, welche zu Übergewichtigkeit beitragen. Allen voran ist die Werbung, welche einerseits zwar den Magerwahn unterstützt und Schlanksein als ultimative Errungenschaft vorpredigt, andererseits lockt sie die Käufer natürlich mit neuen Produkten und Süßigkeiten, so dass Kinder davon beeinflusst werden und diese neuen Trends ausprobieren wollen.

Zudem orientieren sich die Sprösslinge an ihren Eltern und deren Verhalten. Sind die Erwachsenen aktiv und sportbegeistert, leben sie ihren Kindern dies vor. Sitzen sie jedoch verstärkt auf der Couch oder vor dem Computer, bekommen die Kleinen auch dies mit und gewöhnen sich daran. Es liegt daher an den Eltern, den Kindern ein gutes Mittelmaß vorzuleben, so dass sie gerne zum Spielen an frischer Luft sind, sich gleichzeitig aber auch für die Welt des PCs interessieren.

Natürlich kann Übergewicht auch zu einem gewissen Teil Veranlagung sein oder aufgrund einer Krankheit wie Schilddrüsenunterfunktion entstehen, die oftmals bereits in der Familie vorherrscht. Auch hier sollten Eltern mit gutem Beispiel voran gehen und sich konstant vom Arzt durchchecken lassen.

3 Meinungen

  1. Wenn es keine Krankheit ist, dann sind meistens die Eltern an dem Übergewicht schuld. Kinder dürfen nicht sich selbst oder dem PC/Fernseher überlassen werden. Und wenn ich mir das Foto in dem Artikel ansehe, dann frage ich mich, was ein derart übergewichtiges Kind bei MCDonalds verloren hat. Ich esse gerne bei MC, blos bin ich mir stets über die Kalorien bewusst. Die Kinder mit Sicherheit nicht und Sie müssen sich dann mit dem Übergewicht plagen, für dass sie nichts können.

  2. übertreibung ist nie gut. toll, dass die models endlich mal ein bisschen “dicker werden”, aber man soll es nicht übertreiben. natürlich soll es kinderhemden in jeder größe vorhanden sein, aber es ist kein grund, um zuzunehmen. genauso schlimm wie die magersucht ist die übergewichtigket. letzendlich sollen eltern auf die gesundheit ihrer kinder achten.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>