Jetzt wird’s prickelnd: Drei heiße Tipps für einen erotischen Sommer

3 heiße Tipps für einen erotischen Sommer Heiß, heißer, Sommer 2016 – und wir reden nicht vom Wetter! Die sonnige Jahreszeit lässt sich nicht nur mit Eisschlecken, Sonnenbaden und Grillen verbringen: Noch mehr Genuss versprechen diese drei heißen Tipps. Damit heizen Sie dem Sommer ein und erfrischen Ihren (Beziehungs-)Alltag mit prickelnder Erotik!
 
 
 
 
 
 
 
 

  1. heißer Tipp: Grillen mit Aphrodisiaka

Ob zu zweit oder mit den Freunden: Wenn die Glut unterm Rost erloschen ist, heißt das noch lange nicht, dass der fröhliche Grillabend ein jähes Ende nehmen muss. Tischen Sie die richtigen Speisen auf, erwacht die Leidenschaft erst richtig! Denn einige Gewürze und Nahrungsmittel, die perfekt zu einem Barbecue passen, sind Aphrodisiaka. Diese Zutaten haben aphrodisierende Eigenschaften – das bedeutet, sie stimulieren die sexuelle Lust. Das Steak ist mit Chili mariniert? Perfekt! Die scharfe Schote enthält Capsaicin. Das ätherische Öl fördert die Durchblutung und setzt Opiate im Körper frei, die berauschen, wie im Magazin von C-Date erklärt. Auch gut für den Grillspaß (und feurige Aktivitäten danach): Knoblauch, zum Beispiel auf geröstetem Brot oder im Dip. Die würzige Knolle war schon bei den Römern als potenzsteigerndes Mittel beliebt. Aber Achtung: nur zu zweit genießen, sonst stinkt’s dem anderen!

  1. heißer Tipp: Flirt mit einer fremden Person

In der Eisdiele sitzt ein attraktiver Typ/eine attraktive Frau ein paar Tische weiter? Dann heißt es: flirten, was das Zeug hält! Wie gut, dass man nebenbei genüsslich den Milchshake schlürfen und wie zufällig mit der Zunge den Strohhalm umspielen oder das Eis sinnlich vom Löffel lutschen kann: Das macht garantiert auch beim Gegenüber Appetit auf mehr! Entweder nehmen Sie die erotischen Fantasien mit nach Hause – oder gleich die neue Bekanntschaft! Ein Quickie beflügelt und pusht das Selbstbewusstsein. Sie sind nicht allein? Eine Ménage-à-trois gibt dem Sexleben in einer Beziehung einen neuen Kick.

  1. heißer Tipp: Eincremen mal anders

Sie sind mit Ihrem Partner/Ihrer Partnerin an einem Badesee oder im Freibad? Dann muss früher oder später Sonnenschutz aufgetragen werden. Wie wäre es, wenn Sie dieses lästiges Prozedere mit etwas Angenehmen verbinden? Cremen Sie Ihre Begleitung ein und nutzen Sie den Augenblick für eine sinnliche Massage, die Lust auf intensive Zweisamkeit macht. Laut traditioneller chinesischer Medizin verlaufen im Körper Leitlinien, die für verschiedenste Körperfunktionen verantwortlich sind. Einige dieser sogenannten Meridiane haben Auswirkungen auf das eigene erotische Potenzial, wie hier beschrieben. Wenn man mit kreisenden Bewegungen für zwei bis drei Minuten zum Beispiel den Punkt zwischen Achillessehne und Fußgelenkknochen oder die Stellen seitlich des zweiten Lendenwirbels auf der Höhe des Beckenkamms massiert, wird die Libido gesteigert. Wem das in der Öffentlichkeit zu heikel ist, verschiebt die Massage auf zu Hause: Mit After-Sun-Lotion oder pflegendem Öl kann das Vergnügen in die zweite Runde gehen.

Bildquelle: Thinkstock, 479817966, iStock, paultarasenko

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*