Ist das Web 2.0 tödlich?

Als besonders gefährlich wird die amerikanische
Online-Community MySpace angesehen. Dort haben immerhin rund 70 Millionen
Nutzerinnen und Nutzer ihr virtuelles Zuhause eingerichtet und geben dabei
häufig bereitwillig Auskünfte zu ihrer innersten Privatsphäre. Dinge, die sie
Fremden von Angesicht zu Angesicht nie erzählen würden. Konsequenterweise haben
Sexualstraftäter MySpace und andere Social Networks als Jagdgründe entdeckt und
suchen dort gezielt und immer erfolgreicher nach Opfern.

Es kann daher zunächst nicht überraschen, dass heute eine
Gesetzesinitiative in den USA mit überwältigender Mehrheit das
Repräsentantenhaus passieren konnte, die den Internetzugang an Schulen und
Bibliotheken einschränken wird. Danach muss künftig an diesen Orten dafür
gesorgt werden, dass Minderjährige dort keinen Zugang zu Chat-Foren und
Social-Networking-Angeboten bekommen. Das Gesetz muss noch durch den Senat
bestätigt werden, um in Kraft treten zu können.

Experten kritisieren zum einen die schwammige Fassung der
Begrifflichkeiten. Was ist denn nun alles Social Networking? Gehört auch die
Amazon-Profilseite oder ebays Mich-Seite dazu? Hier wird es Unsicherheiten in
der Umsetzung geben.

Zum anderen ist fraglich, warum, wenn man das
Gefährdungspotential tatsächlich als so exorbitant hoch ansieht, die private Nutzung
oder besser gesagt, die Nutzung außerhalb von Schulen und Bibliotheken bei der
Regelung außen vor geblieben ist. Ich denke, es ist nicht gewagt, zu behaupten,
dass der weitaus größere Anteil der Nutzung der für gefährlich gehaltenen
Dienste aus den eigenen vier Wänden heraus erfolgt.

Natürlich hebt als Antwort auf diese Frage die US-Regierung
die Eigenverantwortlichkeit der Eltern hervor. Es bleibt jedoch der schale
Geschmack einer aus rein populistischen Gründen herbeigeführten Regelung, die
aufgrund ihrer geringen praktischen Relevanz keine nennenswerten Auswirkungen
auf die Vermeidung von Straftaten haben wird.

Kinder sind eben nicht aus Öl.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*