Iran ? jetzt wird?s ernst.

Irans Präsident Ahmadineschad verkündete gestern vollmundig
(vor einem Transparent, dass Friedenstauben zeigte), man habe es geschafft Uran
anzureichern. Zwar nur auf drei Prozent (für die Bombe sind 90% plus x nötig)
aber diese Hürde scheint genommen. Hat man genug Zentrifugen, kann man die
Anreicherung nahezu beliebig erhöhen. Die Bombe ist also nur noch eine Frage
der Zeit.
 
Der israelische Militärgeheimdienst rechnet mit drei Jahren bis zur Bombel,
die IAEA und auch Washington gehen von etwas mehr aus
(5 bis 10 Jahre). Das Problem: keiner weiß es genau. Kann also auch schneller gehen.
 
Die
Frage ist aber gar nicht wann Iran die Bombe hat, sondern ob er in der Lage
ist, diese zu bauen. Denn genau dies, ist für Israel der kritische Punkt. So
sagte die israelische Außenministerin Livni gegenüber dem SPIEGEL: „“Wir haben
keine Zeit mehr für Verhandlungen. […] In wenigen Monaten werden die Iraner das
Know-how haben, das sie zum Bau der Bombe befähigt. Für uns ist dieser Zeitpunkt
entscheidend. Wenn die Iraner das Wissen haben, werden sie nicht zögern, es
anzuwenden.“ Gleichzeitig
schloss sie den Einsatz militärischer Mittel nicht aus. Im Klartext: sobald der
Iran technisch zum Bau der Bombe in der Lage ist, wird Israel militärisch
reagieren.
 
Israel
allein wird es allerdings nicht schaffen, das iranische Atomprogramm
auszuschalten. Dazu braucht es die USA. Diese arbeiten, wie man lesen konnte,
unter Hochdruck an Szenarien, wie man Teherans Nuklearprogramm zerstören und
gleichzeitig einen Regimewechsel initiieren kann.
 
Alles
zusammengenommen, braucht man wohl kein Experte zu sein, um zu erahnen wie die
ganze Sache ausgehen wird…



Eine Meinung

  1. tja, laßt die amis mal einmarschieren. können sie ja im anschluss gleich groß-persien ins leben rufen,sozusagen die eu des nahen und mittleren ostens.und bis es soweit ist haben sie auch gleich noch die kontrolle über einen großteil der ölvorkommen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*