Interessanter Einsatz von Steuergeldern

20 Millionen! Davon kann man sicherlich ein richtig gute Party scheissen. So gut, dass vielleicht nicht auffällt, dass von Sieg kaum die Rede sein kann. Um genauer zu sein ist eine Siegesfeier, meiner bescheidenen Meinung nach, sogar zynisch in einer solchen Situation:

"Am Montag sind 8 US-Soldaten in Bagdad getötet worden. Trotz massiver Militärpräsenz, die mit Razzien die Gewalt zurückdrängen soll, kann die Gewalt in dem Hexenkessel der Stadt offenbar nicht gedämpft werden. Schiitische und sunnitische Milizen kämpfen weiter, die Sicherheitskräfte sind in die Kämpfe verwickelt, die organisierte Kriminalität fordert ihre Opfer, zu den Entführungen, Exekutionen und Folterungen kommen Anschläge. In Bagdad starben am Mittwoch 16 Menschen, Dutzende wurden verletzt." (Telepolis, 5.10.2006)

Vielleicht wäre es ja besser zu überlegen, wie man den Irak befrieden und das Gewaltmonopol der Regierung sicher kann um nur die ersten Schritte in Richtung Demokratisierung zu machen und dann nocheinmal über eine Feier nachzudenken.

Obwohl: Beim einem Haushaltsdefizit von 64,61 Milliarden Dollar fallen 20 Millionen wohl kaum noch auf.

So let´s get this Party started!

26 Meinungen

  1. 20 Millionen hat der Besuch des Kuhjungen beim Ferkel an der Ostsee gekostet…..das störte auch niemanden…

  2. @ himbiUnqaulifizierter gehts wohl kaum! Wenn man nicht mehr weiter weiß und einem die Argumente ausgehen, dann kommt wohl soetwas heraus. Dumm nur, dass man sich damit selber entlarvt. Klassisches Eigentor also, danke!

  3. Also bis Ende September hat man sich noch trefflich darüber gestritten, wer den nun die (tatsächlich) immensen Kosten für den Besuch von George W. Bush in Deutschland übernehmen soll (Bundesregierung vs. Länder vs. teilweise die Kommune : also ein schönes Föderalismusding). Insofern glaube ich nicht, dass das “niemanden” stört. Davon abgesehen sind 20 Millionen tatsächlich nicht viel… Aber um das Geld geht es in dem Artikel ja auch gar nicht.

  4. Na Martin….mit zahlen hattest Du ja schon immer Probleme…lol.was die Argumente betrifft liegst du ja wohl klar vorn oder ….??

  5. Naja Bengt….gestört hat es schon die SPD und die PDS…nur die werden ja niergends für ernst genommen…..naja und Martin den stört sowas selbstverständlich auch nicht…..das liest man ja in seinem Kommentar dazu….Im übrigen…Bengt…wie gesagt ich darf hier nicht mitspielen…meine Themen könnten eine Revolution auslösen…..Aber vielleicht eröffnest Du mal einen Blog…wo Leser und Kommentatoren aus ganz Deutschland bewiesene Steuerverschwendungen nennen….Wie z.B Dresden…..14 Millionen für die Planung der Waldschlösschen Brücke….BenQ…..113 Millionen entgangener Steuern…das ist die Summe die Siemens BenQ zahlte damit Sie die Bude nicht selbst dicht machen müssen….40 Prozent der Stundenten betrügen beim Bafög…..solche Sachen alles Beweisbar natürlich…nicht das Martin K. dann wieder kommt….bla bla bla bla

  6. “Aber vielleicht eröffnest Du mal einen Blog…wo Leser und Kommentatoren aus ganz Deutschland bewiesene Steuerverschwendungen nennen…”Macht a) der Bundesrechnungshof bzw. die Landesrechnungshöfe und b) der Bund der Steuerzahler. Aber wenn du magst, kannst du ja ein Blog dazu veranstalten, kann man doch heute überall ganz einfach und kostenlos tun. Nur zu!

  7. Nur zum Thema SPD wird nicht erstgenommen:Der Wähler/Bürger/Souverän scheint das anderes zu sehen, wenn man die neuesten Umfragedaten so betrachtet. Achso hier ein Artikel dazu:http://www.sueddeutsche.de/deutschland/artikel/864/87777/

  8. Der Bundesrechnungshof und den Bund der Steuerzahler würde ich als erstes abschaffen….die stellen nur fest und schreiben in den Bericht hinein das jedes Jahr 30 Milliarden verschwendet werden….Martin K…..lies richtig…ich darf hier nicht mitspielen…hab es versucht…

  9. @ ja genau der dumme Wähler, stimmt der sich erst mit der grossen Koalisation abfinden musste, wird wieder befragt….gut die SPD legt zu.Für mich ein Zeichen sich in der Koalisation keine Mühe mehr geben zu müssen. Ja sogar gegen die CDU zu schiessen damit man bei der nächsten Wahl wieder allein Scheisse verzapfen kann..Was für Menschen……diese Wähler…..lol

  10. Ich mein ja auch nicht hier – die Welt des Netzes steht dir offen! Außerdem spielst du mit, du kommentierst doch wie wild! Und zum Glück entscheidest nicht du, wer hier (auf dem Blog und im Land) etwas macht oder auch nicht.

  11. Keine besonders hohe Meinung von den Mitmenschen was?Tja, bei aller Sorge um die Fähigkeit zur abgewogenen politischen Entscheidung durch den Stimmbürger bleibt er der Souverän (ob nun in Entscheidungszentrischer oder deliberativer Demokratie, dass spielt erstmal keine Rolle) und damit wirst du dich abfinden müssen, ausser du willst die grundsätzliche Idee von Demokratie attakieren.

  12. @ Bengt”ausser du willst die grundsätzliche Idee von Demokratie attakieren.”Ich fürchte das möchte “Himbi”. Aber mal sehen was er selbst dazu sagt…

  13. @ Martin.. Zum Glück entscheide nicht ich…..?????.Ich kann mich erinneren das Du irgendwo von freier Meinung in der Demokratie gefasselt hast…also wie ist das jetzt in deiner Demokratie….was zu hart wird wird weggebeamt oder garnicht erst zugelassen…Aha…wo hatte ich das schon…..wo….ach ja bis zur Kapitulation 1989. Als man die Ossis ohne Volksentscheid ein System auf die Augen drückte…das wie sich seit Jahren herausstellt selbst Notleidend war…wenn auch auf höheren Nivau…und Martin K. streite das jetzt bitte nicht ab….den Beweis sehen wir jeden Tag in den Nachrichten…da wird stündlich von Reformen des SYSTEMS berichtet….Wenn ein System sich bewährt hat warum muss man es dann verändern….?Weil es einfach ein grosskotziges verbeamtetes Schlafftabletteb System war und ist….weil es zufällig die bessere Währing hatte…Mein alter Freund der Linux Pinguin bastelt gerade an der Weltplattform….Nein Martin hier ist es sehr schön….alles neue kommt eh auf den Index der Geheimdienste….ich bleib mal schön hier….Muss mein Geld sinnvoller einsetzten…aber wo wir gerade dabei sind…..Frage an beide…Blogs bringen doch ausser geilen klicks auf meiner Seite Niemanden etwas oder….?.Ich meine der deutsche redet…nein er zerredet sich alles…die Welt handelt…Martin…das hört man auch jeden Tag…wir müssen uns der Globaliesieten Welt stellen…als ob wir das nicht selbst verschuldet hätten…zumidenstens die die zuviel vom bedruckten Papier haben….

  14. ” irgendwo von freier Meinung in der Demokratie gefasselt hast.” Stimmt leider nicht, ich habe nicht davon gefaselt – ich halte sehr viel von Presse- und Meinungsfreiheit, sind wie du sicherlich weisst Grundrechte in unserem Land. Allerdings brauch ich mir nicht anhören, wenn mein Nachbar Parolen oder Blasen in meinem Wohnzimmer verbreiten will. dann kann ich ihn höflich bitten aus der Tür zu gehen. Dann kann mein Nachbar vor die Tür gehen oder sich eine andere Wohnung suchen, z.B. seine eigene, in der er seine Meinung kundtut – das ist Meinungsfreiheit. Das Recht seine Meinung kundzutun. Im öffentlichen Raum.

  15. Nee so wird das nix….du musst schon die Meinungen gelten lassen wie willst Du den sonst was verändern…wenn Du andere Meinungen aus dem Wohnzimmer weist…???..Okay erst mal….ich muss weg…nach Italien…zur Formel1 Party…Bis Dienstag dann…..

  16. @martin kulik mit jeder deiner phrasen disqualifizierst du dich! reine dampfplaudereien! Für die anderen empfehle ich folgenden hochinteressanten link:http://archiv.hausrissen.org/analysen/2005eb_demokratie.htmlgeschrieben vom internationalen institut für politik und wirtschaftThema:Im Einparteienstaat oder Demokratie als Fassade

  17. hier der link: vom internationalen institut für politik und wirtschafthttp://archiv.hausrissen.org/analysen/2005eb_demokratie.html

  18. Oder das hier….U N G L A U B L I C H !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!.GasnostDer Gaspreis muss nach oben rasendamit Schalke kann bleiben auf dem RasenDanke Gashard (Das ist der Rachefeldzug vom Sozi Schröder weil man Ihn in der Politik nicht mehr mitspielen lässt kauft man sich eben eine neue Mannschaft).Auf Schalke geben sie jetzt mächtig Gas….Wie Schröder das mit seinem Innersten hinkriegt, weiß ich nicht, denn ausgewiesenermaßen ist er Fan von Borussia Dortmund. Eine größere Feindschaft zweier Clubs, Schalke und Dortmund, ist mir persönlich nicht bekannt. Vielleicht ist das seine Art der “Vergasung” des Gegners.Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dass diese Art der Gier tödlich ist ??? .genau Hämbürger Jung…die Tipps waren gut.der Martin wird das schon noch verstehen….muss er halt noch ein paar Jahre Studiosus dranhängen…lol

  19. Na, da haben sich dann ja zwei gefunden: Himbi und der Hamburger Jung. Kompetenz trifft Kompetenz. Aber zum Thema:Der Artikel der hier so hochlobend empfohlen wurde ist: heiße Luft. Wahrscheinlich hat ihn der Hamburger Jung selbst verfasst und will ein wenig Aufmerksamkeit erheischen. Inhaltlich macht er nicht viel her. In jedem demokratischen Land gibt es etablierte Parteien. Und wenn es so wäre wie beschrieben, wie erklärst du dann das auftreten neuer Parteien? Die Grünen? Die Linke? Das hätten die beiden ach so bösen und geimenen Volksparteien doch wohl verhindert oder? Und die Koalition zwischen Rot und Grün? Betriebsunfall? Einparteienstaat-was ein Schwachsinn! Zudem trat die CDU doch letztes Jahr mit einem reformorientierten Programm an – der Wähler wollte es nur nicht. Mal darüber nachgedacht? Das die Parteien nur gewinnen können, wenn sie die Wünsche und Vorstellungen der Wähler reflektieren und umsetzen? Ich kenne niemanden, weder in der Politikwissenschaft noch sonst jemanden der sich ernsthaft an der Deabtte beteiligt, der den Inhalt des genannten Artikels vertritt. Außer vielleicht Hans Herbert von Arnim.

  20. Genau und weil der Wähler es nicht wollte…..kroch man dem Gegner in den Arsch und verbündete sich gegen den dummen Wähler zu einer Koaliation….zum Todlachen…Aber der dumme Wähler ist ja wie gesagt selbst Schuld…..Doch jetzt kennst Du schon 2…..lol.schau Dir doch mal die Debatten im Bundestag an….die hauen sich schon jetzt wieder gegenseitig auf die Frese obwohl Sie zusammen gehen…nur weil einer am Ende wieder allein regieren möchte….ein geschickt inszinierter Einparteienstaat…oder ist schon mal jemand nach der Wahl aus dem Parlament verschwunden….ausser Fischer, der zählt aber nicht der Steinewerfer….Amifeind und jetzt Prof in Feindesland…

  21. Komm, ein “geschickt inszinierter Einparteienstaat”, den kennen wird doch beide noch. Drei Buchstaben: D und D und R. Da gab es zwar Parteien doch die waren alle einer Meinung und wenn man eine neue hätte gründen wollen, da wär man nicht weit gekommen. Heute jedoch ist dies möglich – man muss nur genug Unterstützung in der Bevölkerung haben und schon ist man im Parlament. Wie wärs, bei deinen dialektischen Fähigkeiten und der Weitsicht die du an den Tag legst, würde ich sagen “Mission Bundestagswahl 2009” wäre realistisch – aber dann würdest du dich ja selbst widerlegen…

  22. Martin…so langsam kommen wir auf einen Trichter….Schreib ruhig DDR….das würden sich viele Wessi Parteien wünschen insbesondere der Inzucht Haufen von der CSU Minderheit….Aber du hats recht und ich natürlich auch….Das System wurde noch verfeinert….es hat den Anschein das die Parteien wechseln…ist aber nicht so….Genau wie aus der Gestapo der BND bei Euch und die Stasi bei uns wurde nur besser eben…das Prinzip der Überwachung war und sit gleich…heute ergeben wir Du und ich uns sogar im Netz…die brauchen nicht einmal mehr Wanzen in den Wohnungen zu verstecken….Es gibt keine Unterstützung in der Bevölkerung…..Tja was die Wahl betrifft da hast leider Recht…es werden nur Parteien keine Menschen oder wir von VS zugelassen..die Humanpartei ist auch schon an mich herangetreten…Interessante Thesen aber schwer tzu machen in einer Gesellschaft wo nur das bedruckte Papier zählt….www.humanwirtschaftspartei.de.was sit mit deine mail Adresse….würde gern meine Schulhof CD vorstellen…für die ich niemanden finde der den Mut hat mit dabei zu sein..ausser der Band und ich natürlich….selbst die Anwältin….hier im Blog ohne Mumm .hier du kennst allso die DDR….so so ein Wunderkind..lol

  23. Langsam nimmt das hier reichlich absurde Formen an… Kannst du mir bitte mal sagen wo rum es dir eigentlich geht himbi?btw: gestapo = bnd? Das ist kein sinnvoller Vergleich.

  24. Ich glaube wir kommen nicht auf einen Trichter, denn im Gegensatz zu dir, glaube ich nicht, das “Das System wurde noch verfeinert….es hat den Anschein das die Parteien wechseln…ist aber nicht so…”. Schließlich gibt es Wettbewerb zwischen den Parteien. Schau dir die Landesregierungen an, wenn dir der Bund zu langweilig ist! Und das aus der GESTAPO der BND wurde halte ich für mehr als abenteuerlich. Allein deshalb, weil die GESTAPO für die Inlandsaufklärung sprich Spionage gegen inländische politische “Gegner” zuständig war und der BND bekanntlich der Auslandsnachrichtendienst der BRD ist. Und das nur Parteien gewählt werden können stimmt auch nicht. Du kannst dich als Einzelkandidat zumindest auf Landesebene auftsellen wenn du genügend Unterschriften sammelst (ob das auf Bundesebene auch geht weiß ich nicht genau, ist aber durchaus möglich). Du brauchst also nur ducrh die Gegend laufen und Stimmen sammeln – so wie die Parteien auch. Das die das besser können weil sie eine Organsiation mit Erfahrung und Ressourcen sind, liegt auf der Hand – aber jeder hat mal klein angefangen, siehe die Grünen und noch länger her die SPD. Vielleicht solltest du dich mal mit der Geschichte der SPD auseinandersetzen, da würdest du über viele Sachen anders denken. P.S. Du kannst mir über mein Profil und “Diesem Autor eine Mail schreiben” mailen…

  25. um die Wahrheit Bengt….nicht als die Wahrheit….Das kann man doch überall nachlesen was aus den Nazis light geworden ist…das ist ja nun echt nichts neues..Sogar die 68 wollten das Altnazis aus Gerichten und Staatsämtern verschwinden. Das steht hier nicht zu Debatte es ist ist die Wahrheit nichts als die reine Wahrheit….Wenn ich über Politik nachdenken würde dann bestimmt nicht über die etablierten Volksverräter….eventuell um Sie abzuschaffen und endlich uns des VOLKES STIMME an die Macht zu verhelfen..VOLKES STIMME….Martin…heiss begehrt doch nie gehört……Nochmal zu den Altnazis und Gestapofuzzis…..Man hat Sie doch gebraucht hüben wie drüben….Sie haben sich nur gewendet….schau Dir alte Filmberichte über das Reich an…Millionen und aber Millionen jubeln da Sieg Heil…Fackelumzüge usw…aber wenn es drauf ankommt war keiner dabei…Im übrigen gilt das auch für die DDR….die hatten schon 2 Millionen Mitglieder in der SED…heute war keiner dabei..Menschen die Ihre Idiale verraten haben um irgend ein Pöstchen zu bekommen..Noch schlimmer die die sich heute eiskalt in Regierungen wählen lassen….Ermittlungen blockieren. Das war nach dem Krieg nicht anders…..Wieviel Doppelagenten sind im “kalten Krieg” hops gegangen…? .was denkst du denn wo die auf einmal herkamen…aus dem Aldi….?.Wehe wenn die Schläfer heute erwachen….Ich empfehle den Film ” Der Handymörder” von 1998.. Der Ex-Stasi-Mann Dreher ist zu zehn Jahren Bau verurteilt. Dies gefällt ihm natürlich gar nicht. Also droht er damit, einen Killer auf den Generalbundesanwalt König anzusetzen. Nicola Helling, Agentin beim Bundeskriminalamt, bemüht sich vergeblich, das Attentat zu verhindern. Doch Dreher ist immer noch nicht frei. Und jetzt macht er Nägel mit Köpfen: Nächstes Opfer soll – ganz recht! – niemand Geringeres als der Bundeskanzler sein. Und als Dreher im Knast den Geist aufgibt, kann er den Killer nicht mehr zurückpfeifen…Was will uns wohl der Titel dieses TV-Films sagen? Ermordet hier einer Handys? Oder bringt man hier jemanden mit einem Handy um? Sehr interessante Fragen, über die der Zuschauer gewiss Aufklärung erhalten wird. Die Handlung immerhin ist nicht beknackter als in den sonstigen wundervollen Eigenproduktionen der Privatsender. Die hochkarätige Besetzung sorgt zumindest dafür, dass die Niveaugrenze nicht nach unten durchbrochen wird..Thriller, Deutschland 1998Regie: Hans WernerBuch: Holger Carsten SchmidtHolger Carsten Schmidt und Holger Karsten SchmidtHolger Karsten Schmidt und Holger Carsten SchmidtHolger Karsten SchmidtKamera: Charles FinkbeinerMusik: Martin TodsharowMartin TodsharovProduzent: Ivo-Alexander Beck.und dann noch das…..Immer mehr Menschen spüren, dass an unserem Wirtschafts- und Geldsystem etwas nicht stimmt..Überall fehlt plötzlich das Geld..Was steckt dahinter?.• Zins und Zinseszins sind unverzichtbar? Eine Art Naturgesetz, ein Tabu? An dem zu rütteln absurd erscheint?• Durch den Mechanismus von Zins und Zinseszins steigt die Zinsbelastung der Wirtschaft heute schneller als das Brutto- Inlandsprodukt. Eine Folge ist die ansteigende Verschuldung.• Geld ist heute jeder Ware überlegen – eine Art “Superware”. Frei von jeglichen Aufwendungen, die für andere Waren selbstverständlich sind. Die Folge: Geld kann einen nahezu beliebigen Preis (Zins) für seine Nutzung fordern – kann sich sogar trotz Bedarf dem Angebot entziehen.• Treten wir für eine Reform des Geldsystems ein: Für eine Geldumlaufsicherung, welche eine Zurückhaltung des Geldes mit einer geringen Gebühr belegt.In Folge einer solchen Reform würde langfristig:- die Wirtschaft ohne Wachstumzwang funktionieren- die Arbeitslosigkeit sinken- der Geldumlauf marktwirtschaftlich Gesetzen unterworfen- die Selbst-Vermehrung des Geldes unmöglich gemacht.Hier die mails scheinen bei Dir nicht zu landen…oder..??

  26. Aus 2 mach 3..Liebe Leute lasst Euch sagen, die Steuerschraube hat wieder zugeschlagen..Der Steinbrück zu den Wähler spricht, die Steuer hoch sonst wird das nichts..Auch wenn wir einst versprochen die Merkelsteuer wird so nie beschlossen..Jetzt sieht die Sache anders aus, wir wolln doch mit regiern im hohen Haus..Und Gier kommt in Regieren vor, jetzt sind wir taub auf unserem Steuerohr..Der Wähler hat uns vom ersten Platz vertrieben, und sagte zu uns Steuerdieben..Ihr habt versagt, habt nur genommen, doch Arbeitsplätze sind nicht gekommen..Zur Strafe jetzt der Steinbrück spricht, bestrafen wir den Wählerwicht..Sie solln uns erst mal kennen lernen, wer hier SOZIAL ist passt mal auf, da legen wir doch gleich noch mal ein Pünktchen drauf..© Panik – Lyrik 25.05.2006

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*