Inside S04 ? Schalke besiegt überforderte ?Lüdenscheider?

Am Anfang der Partie gelang den Königsblauen ziemlich wenig. Borussia Dortmund dominierte die komplette Anfangsphase und überzeugte neben intensivem Pressing durch genaues Passspiel. Die Schalker Führung fiel aus heiterem Himmel durch einen Freistoß durch Christian Pander in der 14. Minute. Ein Freistoß, bei dem jeder Torwart schlecht aussieht. Der Ball wurde immer länger und weil neimand dazwischen ging, senkte sich der Ball ins Netz. In der 25. Minute köpfte der völlig freistehende Kevin Kuranyi nach einer Ecke von Pander das 2:0. Ab jetzt war Schalke klar besser und dominierten Ball und Gegner.

Nach der Halbzeit erzielte Peter Lövenkrands das 3:0 (47.). Danach wurde das Ergebnis gegen erschreckend angriffsschwache Dortmunder verwaltet. Die wenigen Schalker Konter wurden nicht konsequent abgeschlossen. Auf dem Weg zur (Herbst-)Meisterschaft müssen den Bremern also Punkte abgenommen. In der 82. Minute nutzte der Schweizer Alexander Frei einen Fehler von Mladen Kristajic und zog aus ca. 20 Metern ab. Sein Ball ging an Neuer vorbei an den Innenpfosten und von dort ins Tor.

Bester Mann auf dem Platz war Christian Pander, der mit seinem Freistoß und der Vorlage zum 2:0 das Spiel entscheidend prägte. Auch Manuel Neuer hielt nicht nur auf der Linie seinen Kasten fast komplett sauber, sondern beherrschte, bis auf kleine Unsicherheit, seinen Strafraum. Seine Nominierung als Nummer 1 bekräftigt er von Spiel zu Spiel aufs neue.

Am Samstag geht es zum Hinrundenabschluss nach Bielefeld. Mit einem Sieg könenn die Erfolge der letzten Spiele bestätigt werden und die sehr gute Ausgangsposition für die Rückrunde gefestigt werden.

Glück auf.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*