Im Juni den WM- Fussball satt? Dann lassen sie beim Schweizer Sex-Tourismus die Glocken klingeln!

Auf der Homepage des Tourismusveranstalters gibt es jedenfalls die Preisliste/Angebote und Bilder der „Callboys“ zum Dowmload. Ein
Kracher ist der dazugehörige TV-Spot, der von der Musik her an einen
durchschnittlichen Porno erinnert und die Darsteller sich wie in einem 0190-er
TV-Spot für Gays vor der Kamera positionieren um sich bestmöglich ins richtige
Licht zu rücken. Mache dir hier Lust auf mehr!

„Frauen,
verbringt doch den WM-Sommer dort, wo sich die Männer weniger um
Fußball kümmern – dafür mehr um euch!“ So Lautet der Werbespot für diese “Alternativaktion” um
sexhungrige deutsche Mädels in die Alpenregion zu locken.
Ich wage
zu bezweifeln, ob dies ein lukratives Geschäft wird.

Denn laut einiger Umfragen wollen 84% der deutschen Frauen
sich mit Enthusiasmus und Begeisterung als Zuschauer an den Spielen der WM
beteiligen. Und von den restlichen 16% werden bestimmt nicht alle das Geld für
ein Glockenspiel übrig haben.
 
Zu Hause können sie dies definitiv günstiger haben. Denn die
Liebste, die vor lauter „Sexhunger“ nur so strotzt, von der Bettkante zu stoßen,
dies würde selbst der eingefleischteste Fussballfan nicht tun. Außer er fährt in
einer Nacht- und Nebelaktion in die Schweiz und möchte sich im Heuhaufen mit
dem hübschen Renzo(siehe Bild) vergnügen.


Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*