Ich will´s live sehen!

Wie hatte sich der gemeine Fußball-Fan doch gefreut, als Arena den Zuschlag für die Bundesligarechte bekam. Fußballsehen sollte wieder bezahlbar werden, hieß es. Als der Preis bekannt wurde, war die Jubel groß: 9,95 Euro. Unschlagbar. Nur die Sache hatte einen, zwei, drei, vier, fünf Haken. Zum einen die Verbreitung. Über Kabel ist Arena nicht bundesweit zu empfangen. Zum anderen der Preis. Unter zehn Euro war ein Startangebot, mittlerweile müssen fast 15 Euro berappt werden. Zum anderen die Qualität. Bislang habe ich selten eine schlechtere Konferenz als die von Arena gesehen. Zum anderen die Spielverteilung. Bundesliga ist nun nicht mehr wie gewohnt am Wochenende, sondern beginnt schon freitags zur besten Sendezeit. Zum anderen die internationalen Wettbewerbe. Die kann man nämlich nicht über Arena empfangen, hier ist wieder das Premiere-Sport-Paket nötig, womit weitere Kosten für den am deutschen Fußballgeschehen Interessierten entstehen.

Doch mal ehrlich: Wer will schon für die Live-Übertragungen zahlen. Es gibt doch noch die Sportschau. Tja, aber eben erst ne halbe Stunde später und kürzer, mit einem Spiel weniger. Gut, dass ist wohl der Preis, den der Discount-Gucker zu zahlen hat. Vom Freitags-Spiel bekommt man bei den Tagesthemen in 30 Sekunden die Schlüsselszenen zu sehen und auch am Sonntag muss man bis nach 22 Uhr auf bewegte Bilder warten, wenn man nicht zahlen will. Bundesliga – ein Wochenend-Fulltime-Job. Ich wollte aber immer noch nicht zahlen. „Sah" mir die gestrigen CL-Begegnungen im Live-Ticker an und freute mich schon klammheimlich, dass es endlich mal nicht die Bayern sind, die ich am Free-TV-Champions-Leaugue-Mittwoch zu sehen bekomme. Aber Pustekuchen, statt Fußball dämliche Show und Doku-Soap.

Traurig, aber Fußballsehen ist mittlerweile zum Privilegierten-Sport verkommen. Wer nicht zahlt schaut in die Röhre. Dabei wird vor Erpressung nicht zurückgeschreckt – nichts anderes ist der Fußball-Entzug nämlich. Was bleibt, ist der Gang in die Kneipe. Aber auch dort wird es nicht billiger.

7 Meinungen

  1. Ich finde die Entwicklung nicht so dramatisch. Wer letztes Jahr kein Geld für die Bundesliga ausgegeben hat, wird dieses Jahr am Sonntag schlechter bedient (weil erst ab 22 Uhr im Free TV) und muss sich beim Freitagsspiel gedulden.Wer aber andererseits Premiere hatte, kann nun für meist 15 Euro die Bundesliga sehen; mit einem Spieltermin mehr: Dem Freitagsspiel. Damit kann man sich live 50% mehr ansehen als früher bei Premiere. Zudem ist es billiger als frühere Premiere-Einstiegsangebote mit der Bundesliga. Die CL kostet dann halt nochmal 10 Euro extra (plus Auslandsfußball). Für mich nicht lohnend, aber wer das braucht kommt mit 25 Euro insgesamt immer noch halbwegs günstig weg.Zu den Kritikpunkten: Arena wird die Konferenz schon einigermaßen hinkriegen. Sicherlich gabs bislang etliche Pannen, aber man sollte sich auch nicht an einer solchen Nebensächlichkeit lange aufregen (mal abgesehen davon, dass es in ein paar Monaten sicherlich kaum mehr Qualitätsunterschiede geben wird).

  2. Ich kann dem nur zustimmen, ist echt ärgerlich mit dem Pay-TV.Als alternative habe ich mal gehört das es möglich ist, die Spiele einfach im Japanischen/chinesischen TV anzugucken, dann aber ohne Kommentar, es sei man ist der Sprach mächtig.

  3. Du vergisst in Deinem Kommentar zu erwähnen, dass das hochgelobte öffentlich rechtliche nichts anderes ist als Pay TV. Kein anderer Sender, weder Premiere noch Aréna, verlangt so horrende Gebühren wie die öffentlichen. Und das Ganze noch mit Werbung, Werbung, Werbung. Arena kann man auch komplett vergessen. Man muss als Sat Kunde 5 € „Strafzoll“ ,so genannte Satbereitstellungsgebühr bezahlen, und dafür sind die zu unterentwickelt während Fußballübertragungen laufen die anderen Sender (TIVIDI) zu übertragen. Fragt man dann nach sagen die einem, die Sat kapazität reicht nicht aus. Dafür 5 € extra??? Die sind einfach unfähig.

  4. bitte
    ich bin ein bayern fan bitte

  5. Torsten Pößnecker

    Ein gute Übersicht für deartige Live Stream findet man bei Sportlivestream – dort konnte man sich bisher zumindest sicher sein, dass ein dort aufgelistetes Portal auch tatsächlich das gewünschte Spiel streamt.

  6. da will man fcb gegen bvb 1 liga schauen und was sehe ich lösegeld deutscher fußball im deutschen fernsehen wo?zahl ich GEZ für tatort und tagesschau.deutscher fußball für deutsche fans.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*