HCG Diät-Tropfen: Abnehmen mit Schwangerschaftshormonen?

Die amerikanische HCG Diät ist schon längst in Deutschland angekommen. Die Schauspielerin Jessica Schwarz hat bereits einer deutschen Zeitung gegenüber zugegeben, dass sie ganze acht Kilo in sechs Wochen durch diese Diätmethode abgenommen hat. Das bedeutet, dass sie sich jeden Tag das Schwangerschaftshormon “Humanes Choriongonadotropin” (HCG) injizieren musste.
Doch ist diese Abnehm-Methode gar nicht neu! Bereits die Filmdiva Sophia Loren hat schon in den fünfziger Jahren diese Diät gegen überflüssige Pölsterchen angewendet und bis heute gilt diese Diät immer noch als ein gängiger Geheimtipp in Hollywood um überflüssige Kilos los zu werden. Filmgrößen wie Renée Zellweger und Catherine Zeta-Jones schwören auf diese Diät. Doch wie genau der Diätplan einer solchen HCG Diät  aussieht und welche gesundheitlichen Risiken damit verbunden sind, lesen Sie hier mehr:
[youtube dCnPiMPqKdY]

Das Hormon HCG

Der Wirkstoff Humanes Choriongonadotropin (HCG) ist ein Schwangerschaftshormon, das von der Plazenta während einer Schwangerschaft vermehrt gebildet wird. Das Hormon wird jedoch in sehr geringem Maße in jedem Körper produziert. Wird eine Frau schwanger wird diese Produktion vermehrt und gilt dadurch als Indikation für eine Schwangerschaft. Beim Durchführen einer Diät ist folglich die Feststellung einer Schwangerschaft problematisch, da der Hormonspiegel künstlich dauerhaft erhöht wird. In Deutschland  sind Schwangerschaftshormone nicht offiziell als Diätmittel zugelassen, aber auch nicht direkt verboten. Bisher wurde es in Deutschland dazu eingesetzt, um bei Frauen mit ausgeprägtem Kinderwunsch den Eisprung auszulösen.

So funktioniert die Hollywood-Hormon-Diät

Diese Diät ist über vier bis acht Wochen angelegt. Täglich sollte man entweder eine Injektion des HCG-Hormons vornehmen oder direkt oral einzunehmende HCG Tropfen- oder Tablettenform konsumieren. Bei der Medikation von HCG in Tropfenform gibt es entweder homöopathische oder energetische Tropfen, die jeweils nur geringe oder nur Informationsessenzen des HCG-Stoffes enthalten. Zusätzlich zu dieser täglichen Medikation des Schwangerschaftshormons wird die Kalorienzufuhr radikal herabgesetzt. Klingt einfach, doch liegt der Teufel bekanntlich im Detail. Man muss auf Fett und Zucker so gut wie ganz verzichten, denn auf dem täglichen Speiseplan stehen nur noch 500 Kilokalorien, was in etwa ein Viertel einer durchschnittlichen Kalorienzufuhr beträgt. Als Vergleich dazu liegt der Energiebedarf einer Frau von 65 Kilogramm bei durchschnittlich ca. 1.404 kcal. Vorsicht: Hier entsteht also durch diese drastisch reduzierte Energiezufuhr eine Mangelernährung und daher sollte die HCG Diät unbedingt ausschließlich unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden! Zusätzlich sollte man pro Tag 2 Liter Wasser zu sich nehmen.
[youtube V1sn1jVVU3o]

Da der Körper der Frau nahezu keine Kalorien mehr zu sich nimmt, wird auch das Schwangerschaftshormon HCG gespritzt. Seine Aufgabe im Körper ist nun die, den Blutzuckerspiegel konstant zu halten und dafür zu sorgen, dass er nicht zu tief fällt. Hungergefühle werden dadurch gut unterdrückt. Sehr praktischer Nebeneffekt des Hormons ist auch, dass die Fettverbrennung angekurbelt wird. Besonders günstig ist es in dieser Abnehmphase auch gezielt nach den eigenen Fettpölsterchen ein Sport-Training durchzuführen, denn die Schwangerschaftshormone begünstigen den Fettabbau und fördern den Muskelaufbau. Einen direkten Diätplan gibt es bei dieser HCG Diät nicht, doch bieten mittlerweile viele Ärzte oder Kliniken eine individuelle Ausarbeitung an.
[youtube ntD8SXA74ZQ]

Vorteile der HCG-Hollywood-Diät

Aus ärztlicher Sicht sind neben der Effektivität dieser Diät auch andere Vorteile bekannt:

  • Die Diät-Patienten haben gute Laune während der Diätphase, da mit der Einnahme des HCG Hormons gleichzeitig ein weibliches Glückshormon ausgeschüttet wird.
  • Das Hungergefühl wird gestoppt und somit wird Essen uninteressant und der Diät-Patient leidet nicht.
  • Fettreserven werden von dem Hormon verstärkt angegriffen. Das bedeutet, dass man an Bauch, Beinen und Po vermehrt abnimmt.
  • Auch wird durch die zunehmend entschlackende Wirkung dieser drastischen Diät das Hautbild deutlich verbessert.

Nachteile der HCG-Hollywood- Diät

Diese Diät hat es im wahrsten Sinne in sich. Neben der täglichen Einnahme von dem Schwangerschaftshormon muss man eine Hungerkur über mehrere Wochen über sich ergehen lassen. Daher gilt hier als oberstes Gebot der regelmäßige Arztbesuch! Viele Ärzte raten einem vor dieser Diät auch davon ab, da diese Diät sehr gefährlich für das Wohlergehen des Diät-Patienten ist. Man stelle sich nur einmal vor, was dem Körper mit der Einnahme dieses Hormons angetan wird: dem Körper wird durch die Einnahme des Hormons vorgspielt, er wäre schwanger und müsse sein Kind miternähren und daher geht er an seine eigenen Fettdepots! Ein gesunder Weg zur Traumfigur sieht da aber anders aus! Daher können bei der Durchführung dieser Diät auch vermehr Nebenwirkungen auftreten, mit denen eine Schwangere ebenso zu kämpfen hat:

  • Übelkeit und Erbrechen
  • Schwindel
  • Stimmungsschwankungen bis hin zu einer Depression
  • Herzprobleme

Wer bei dieser Diät nach dem Motto vorgeht: Der Zweck heiligt die Mittel ist hier völlig Fehl am Platz! Aus ärztlicher Sicht ist bis heute der Zusammenhang zwischen der drastischen Gewichtsabnahme und dem Hormon HCG bei Diät-Patienten nicht eindeutig bewiesen. Die gängige wissenschaftliche Meinung zu dieser Methode ist daher, dass die Gewichtsreduktion durch die drastische Kalorieneinsparung während der Diätphase erklärt werden kann. Bei diesem Trend-Diät gilt also die goldene Regel: weniger ist manchmal eben doch mehr! Der liebe Gott hat nicht umsonst den Fleiß vor den Erfolg gestellt! Und in diesem Sinne sollte man sich nicht von all dem Gerede von einer Wunderwaffe im Kampf gegen die Pfunde verwirren lassen, sondern lieber auf seinen eigenen Körper hören und auf gesundem Wege abnehmen!
[youtube 3VjTNioDbag&feature=plcp]

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*