Hat der Sportwagen richtig Feuer, ist die Versicherung meist zu teuer

So wie ein Sportwagen, egal ob alt oder neu, immer etwas besonderes ist, so ist auch die dazugehörende Versicherung etwas besonderes. Alle Fahrzeuge sind in einer Schwacke- Liste vertreten, aus dieser ergibt sich letztendlich auch der Versicherungstarif. Die Fahrzeuge sind in Tarifklassen eingeteilt. Diese sind wiederum vom Typ , Kubikmeter, PS und der Schadenshäufigkeit eines Fahrzeuges abhängig. Insofern ist es nur allzu logisch, dass z.B. ein Lamborghini in der Versicherung teurer ist, als ein Smart Sportwagen, denn nach einem Totalschaden kostet es der Versicherung auch den zehnfachen Preis eines Smart Sportwagens.
Wer sich allerdings einen teuren Sportwagen leistet, wird sicherlich nicht bei der Versicherung zum Schotten werden und hier versuchen, wie auf einem Basar zu handeln.

Versicherungsunterschiede gibt es bei älteren Sportwagen, sogenannte Oldtimer. Dafür gibt es spezielle Oldtimer Versicherungen.

Warum haben Oldtimer andere Kfz Versicherung Tarife?
Ein 30 Jahre alter Sportwagen wird nach einem Unfall laut Schwacke abgerechnet. Entweder der Sportwagen steht nicht mehr in der Schwacke- Liste, oder er ist laut Schwacke nur noch sehr wenig wert. Denn Schwacke sagt nichts über den Wert aus. Einzig und allein die Laufleistung und das Alter zählt.

Wie wird der tatsächliche Wert ermittelt?
Von einem guten restaurierten alten Sportwagen wird über einen Gutachter ein Gutachten angefertigt, welches den Wert des Sportwagens beziffert. Dieses Gutachten bildet die Basis für die Versicherungskonditionen des Sportwagens. Im Schadensfall wird dann auf Basis des Gutachtens abgerechnet. Da es sich hier um individuelle Tarife handelt, ist es ratsam, bei mehreren Gesellschaften Angebote einzuholen. Hier sind Einsparungen von 300 bis 500 Euro im Jahr an Versicherungsbeitrag leicht möglich.

Sonderregelung:
Handelt es sich um ein mindestens 30 Jahre altes Modell, kann für dieses Fahrzeug ein Historie- Kennzeichen bei der Zulassungsstelle beantragt werden, dann kostet die Versicherung gerade mal rund 250 Euro. An dieser Stelle kann man beim Thema Versicherungen richtig sparen, wenn man weiß, wie es geht.

Versicherungen allgemein:
Einige Gesellschaften bieten einen speziellen Sportwagentarif online an. Für diese Tarife lohnt sich vor allem ein Vergleich, am besten online das spart Zeit. Es gibt verschiedenste Angebote im Netz die solche Vergleiche anbieten, wie z.B. hier im Kfz Versicherung Tarifrechner von autogenau oder direkt bei der Allianz. Je nach Sportwagen schwanken die monatlichen Kosten um einige hundert Euro, so dass neben dem Sportwagen auch die Versicherung sehr teuer werden kann.

Keine Meinungen

  1. Gerade bei teuren Sportwagen lohnt sich eine Vollkaskoversicherung. Das Problem ist nur, dass nichtz alle Versicherungen teure Autos, wie etwa einen Lamborghini, versicheren. Daher lohnt sich ein Vergleich: Es gibt durchaus auch ” rel. günstige” Versicherungen, die keine strengen Einschränkungen, wie etwa ein Verbot in Ostländer zu fahren, enthalten.

  2. Der Versicherungs-Ratgeber von Stiftung Warentest bietet einen wie ich finde, guten Gesamtüberblick. Das Thema Versicherung von Autos wird übersichtlich geschildert und ein Überblick über die verschiedenen Autoversicherungen gegeben. Sehr hilfreich!GrüßeAndre

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*