Harry Potter Ultimate Edition für Blue-ray: Das Gewinnspiel zu den Jahren 5 und 6

Nun ist es geschafft, seit Mitte Juli gibt es das Abschlussspektakel „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ auf der Leinwand zu sehen.

Zum Kinostart verlosen wir die beiden Vorgänger-Abenteuer auf Blue-ray.

Neben den Filmen ist noch einiges an Extras mit dabei.

Mitmachen lohnt sich auf jeden Fall.

Harry Potter 5 und 6 im großen Germanblogs-Gewinnspiel

Neben dem Film gibt es in beiden Disc-Boxen eine brandneue Dokumentation über die Entstehung des jeweiligen Films. Außerdem sind enthalten:

  • Je zwei Charakterkarten aus einer Sammelreihe,
  • Je ein Lenticular-Bild aus dem Jahr 5 bzw. 6 der Harry-Potter-Reihe,
  • Ein 48- bzw. 44-seitiges Fotoalbum mit Abbildungen aus Harrys Schuljahren 1-7,
  • Insgesamt jeweils wahnsinnige 4 Stunden Bonusmaterial, von dem über eine Stunde brandneu ist,
  • Alles stilvoll verpackt in einer schicken Sammelverpackung.

Wer nun noch weiter überzeugt werden muss, dem kann auch nicht geholfen werden. Einzige Voraussetzung: Sie sollten über einen Blue-ray-Player verfügen.

Wie Sie gewinnen können

Ganz einfach! Wenn Sie sich ein paar Gedanken machen zu folgender Frage:

„Welcher der 7 Teile der Geschichte des jungen Zauberers mochten Sie am liebsten und warum?“

Warum gefällt Ihnen gerade Askaban so gut, oder warum das Trimagische Turnier? Seien Sie kreativ, witzig und einfallsreich – dann steht einem Gewinn nichts im Wege.

Entweder schreiben Sie hierzu am Ende dieses Artikels ein Kommentar, oder aber gehen auf unsere Facebook-Seite und kommentieren dort den entsprechenden Eintrag. Viel Erfolg! Der Einsendeschluss ist Montag der 25. Juli.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

7 Meinungen

  1. Also der beste Harry Potter – Film der Reihe ist ganz eindeutig „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 7.2“!
    Dieser Film stellt einen perfekten Abschluss dar, ganz besonders zu Herzen geht einem die Erinnerung von Snape! Endlich erfährt Harry die Wahrheit über Snape…
    Diese Szenen sind einfach herzzereißend!
    Als weitere Highlights der anderen Filme sind auf jeden Fall das Trimagische Turnier zu nennen, das echt Spannung pur darstellt und einem einen guten Einblick in die Vielfalt der Zaubereiwelt gibt.
    Die Aufstellung von Dumbledore´s Armee machte einen echt stolz.
    Als superwitzig empfand ich die Szene, in der Harry und Ron von Snape die Köpfe nach unten gedrückt bekommen, weil sie die ganze Zeit schwatzen….Einfach herrlich!
    Unvergessen bleibt auch der Weihnachtsball, bei dem Hermine wunderschön aussieht und von Ron das erste Mal so richtig wahrgenommen wird.

    Ja, die ganze Filmreihe ist einfach mit so viel Liebe zum Detail gemacht, da kommt man aus dem Schwärmen gar nicht mehr raus! Deswegen finde ich auch die ULTIMATE EDITIONS so klasse, die Extras muss man als wahrer Harry Potter – Fan einfach haben.
    Man kann eben nicht genug von der Story, den Darstellern, der Crew, kurz von allem was dazugehört bekommen!!!

    Ich würde mich deshalb RIESIG FREUEN, eine der Ulitmate Editions zu gewinnen.

    Harry Potter 4 ever!!!

  2. Wheena Meininger

    eindeutig Harry Potter und der Feuerkelch,also Teil 4.Das Trimagische Turnier ist DER Hammer…die Unterwasser-Welt ist richtig gruselig und die Drachen sind einfach wunderschön…und nicht zuletztspielt ja auch Robert Pattinson mit…;o)…

  3. An Verfilmungen hat mir Harry Potter und der Stein der Weisen gefallen, weil ich soooo neugierig war wie das geniale Buch in einem Film umgewandelt aussah, und das Ergebnis hat mich überzeugt.

    Als Geschichte hat mir eindeutig der Halbblutprinz am besten gefallen, ich habe mich sehr mit Harry gefreut, das er mit dem Buch des Prinzen in Zaubertränke geglänzt hat und sogar Hermine weit hinter sich ließ. Die ganze Geschichte war spannend und z.T. klasse düster.

    Der Platz den ich am liebsten einmal kennenlernen würde ist die Winkelgasse. Ich würde es sehr genießen endlich mal etwas anderes als Oberbekleidung und Handy etc in Schaufenstern bewundern zu dürfen.

  4. Hallo,
    also ich fand den 6ten am Besten und wenn ich jetzt den 7ten bald sehe dann bestimmt den,
    ich finde die sind einfach immer besser geworden. Sie wurden immer spannender und man wollte immer wissen wie sich die Dinge weiter entwickeln. Den Sechsten fand ich jetzt auch besonders weil er nicht mehr in der Schule stattfand, das war mal was ganz anderes. Wie die 3 dann auch aufbrechen und ihren Weg machen, bereit jetzt allem ein Ende zu setzen, wie auch immer das aussehen mochte und die einzelnen Horkruxe zu finden. Sehr spannend jetzt zu sehen wie die letzten Rätsel gelöst werden.

    Schöne Grüße

  5. ACHTUNG SPOILER!Also ich fand ganz klar den die Heiligtümer des Todes am besten!!!Warum? Ganz einfach…. Ron, Hermine und Harry haben überlebt!!!!!!!!!!!!!!!!!!! 😀 Und die 2 Teile waren wirklich spannend bis zum Schluss und Lord Voldemort ist endlich tod! Auch wenn es bedeutet das es keine weiteren Teile mehr gibt, aber alles Gute hat ja irgendwann mal ein Ende 😉

  6. Ich kann mich nur schwer für einen Teil von Harry Potter entscheiden. Den genau der Übergang von einem Band zum anderen finde ich entscheidend – die überaschenden Wendungen. So wird aus der bis zum Band 3 unbedeutenden Ratte Rons (Krätze) eine wichtige Figur für den ganzen Rest der Geschichte. J. K. Rowling hat einfach super Ideen. Stellt euch vor, euer geliebtes Haustier ist in Wirklichkeit der Mörder deines besten Freundes. Eine gruslige Vorstellung. Genau wie das Gefängnis von Askaban. Da ist Alcatraz nichts dagegen. Dementoren die einem die Seele aussaugen wollen. *schauder*

    Um der Frage trotzdem noch gerecht zu werden: Hary Potter und der Halbblutprinz hat für mich so viele unerwartete Sachen (Snape ist der Halbblutprinz, Snape ist bereit den unbrechbaren Schwur zu leisten, Voldemorts Geheimniss warum er nicht einfach getötet werden kann (Horkruxe) , Dumbledore wird von Snape getötet, Harry wird Griffindor-Käpitän, Ron wird Hüter), es beinhaltet witzige Phasen (Won Won) doch ist es auch sehr ernst (Tod von Dumbledore). Somit ist der abwechslungsreiche 6.te Band derjenige, welcher vieles klärt, doch auch viele neue Fragen aufwirft. Aus diesem Grund mag ich den 6.ten Teil am liebsten, da er vielseitig ist und sehr emotional (ist Snape böse oder nicht?, Hermine-Ron -Beziehung, Lupin- Tonks Beziehung, Harry – Tom Riddle Parallelen).

  7. Hallo Nicolas,

    diese Frage ist wirklich extrem schwer zu beantworten! Harry Potter ist als Buch und als Film einfach so unendlich vielfältig, so abwechslungsreich und faszinierend, dass einem sofort zig Antwortmöglichkeiten einfallen.

    Als Leser haben mir die tausend kleinen Einfälle von Rowling immer gefallen – seien es die witzigen Kreaturen, die sie erschaffen hat (von Fluffy, dem dreiköpfigen Hund mit dem niedlichen Namen, über Knuddelmuffs und Schrumpfhörnige Schnarchkackler zu den majestätischen Thestralen), seien es die bewegten Bilder und Gemälde oder all diese unendlich praktischen Zauber, die einem das Leben so schön erleichtern würden. Beim Lesen kam es mir immer so vor, als würde Rowling genau wissen, dass man sich solche fantastischen Dinge tief im Herzen manchmal wünscht.

    In den Filmen war es dann umso schöner, viele dieser Details verwirklicht zu sehen – oft so realistisch, dass man sich wie in der Realität fühlte und aus dem Potter-Kosmos manchmal gar nicht mehr auftauchen wollte. Mit der Zeit waren die Haupthelden zu unseren loyalsten Freunden geworden, weil wir mit ihnen aufgewachsen sind. Eskapismus nennt man das wohl in der Fachsprache – die Flucht aus der eigenen Welt^^ (und ganz ohne Ironie). Ich habe mitgefühlt, mitgelacht, mitgefiebert, mitgehasst wie sonst selten bei einem Buch. Und später die Metapher erkannt, die im Buch steckt – dass wie Harry, jeder Mensch eine gute und eine böse Seite hat und dass es unsere Entscheidungen sind, die uns zu dem machen, der wir sind.

    Mein Lieblingstitel als Buch war *Der Gefangene von Azkaban*, in dem Harrys Pate Sirius *auftauchte* , womit die schlechten Zeiten für Harry endlich vorbei schienen und Snapes dunkle Geheimnisse sich langsam lüfteten. Auch der Film ist total klasse – nicht nur wegen der absolut faszinierenden Umsetzung der Zeitumkehrung, sondern weil Malfoy mal SO EINS von Hermine reingehauen kriegt, dass der Kinosaal vor lauter Verzückung laut aufjubelte.
    Der beste Film (trotz starker Konkurrenz) bleibt für mich jedoch *Der Feuerkelch*, weil er diese herrliche schnelle Mischung aus Hysterie und Horror in sich vereint, der einen beim Schauen immer wieder umhaut: Dort gibt es endlich mal Zauberer aus anderen Ländern, endlich ein bisschen mehr Liebe, diese herrlich pubertär abgedrehten Szenen auf dem Weihnachtsball. Und natürlich wunderschöne Details zum Quidditch-Weltcup und dem Trimagischen Turnier – mit Meerjungfrauen, den total tollen Drachen, dem Labyrinth… diesem grausigen Ende (und der Geburtsstunde vom Twilight-Hype, jaja :D) Absolut der Hammer! Soviel Dynamik konnte nur noch HP 7.2 toppen.

    Also, sprach der Fan 😀 (Ich könnt ja noch ein paar Seiten füllen)

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*