Grand Spa Resort A-Rosa Sylt: Eröffnung mit Stars&Sternchen

Das neue Grand SPA Resort A-ROSA Sylt inmitten der Lister Dünen ist eröffnet

„Das Grand Spa Resort A-Rosa Sylt ist die einzige Eröffnung eines 5-Sterne-Superior-Domizils in diesem Jahr und eines der ehrgeizigsten Hotelprojekte, die es an der Nordsee je gab“, betonte Horst Rahe, geschäftsführender Gesellschafter der Deutschen Seereederei GmbH, zu der die A-Rosa Resort Management GmbH als Tochterunternehmen gehört. „Mit unserem Gourmetrestaurant ‚La Mer’ locken wir anspruchsvolle Feinschmecker auf die Insel“, erklärte GM Frank Nagel. „Der exklusive Spa-Bereich macht uns von den klassischen Saisonzeiten unabhängig. Einzigartig ist die Poollandschaft, die wir ganzjährig mit frischem, beheiztem Nordseewasser speisen. Mit zahlreichen Veranstaltungsräumen bietet das neue A-Rosa Resort außerdem den Rahmen für stilvolle Events jeder Größenordung – und schließt damit eine Lücke auf der Insel.”

Frank Nagel leitet als Direktor das Grand Spa A-Rosa Sylt

Staatssekretär Dr. Arne Wulff wies als Chef der Kieler Staatskanzlei darauf hin: „Die Landesregierung hat dieses Vorhaben wohlwollend begleitet, weil wir überzeugt sind: Wir müssen im Tourismus auf Qualität setzen, wenn wir als Urlaubsland überzeugen wollen. Weiter betonte er: „Ich bin vom Charme des Hauses sehr angetan. Hier kommt der anspruchsvolle Genießer auf seine Kosten, aber auch Familien. Und genau das sind die Zielgruppen, die wir als Land mit unserer Tourismuskonzeption ansprechen wollen.“

Auch Wolfgang Strenger, Bürgermeister von Deutschlands nördlichster Gemeinde List, hieß den Neuzugang herzlich willkommen: „Es ist ein guter Tag für List, denn dieses schöne Resort ist zweifelsohne eine große Bereicherung für den Ort. Schon seit Jahren wünschen wir uns ein Hotel dieser Extraklasse am nördlichen Ende der Insel“, sagte er.

Ein Abend mit vielen Höhepunkten – und glänzender Stimmung
Von den Qualitäten des neuen Grand Spa Resort A-Rosa Sylt konnten sich die Gäste der Eröffnungsfeier ein umfassendes Bild machen, denn das Programm des Abends führte durch alle Bereiche des Hauses. Musikalische Darbietungen von Stipendiaten der Horst Rahe Stiftung umrahmten die Reden des Abends, den Tagesschausprecherin Judith Rakers charmant moderierte. Den – im wahrsten Sinne des Wortes –Höhepunkt der Feier setzten die Artisten Tanja & Frieda mit ihrer atemberaubenden Trapezshow über dem Innenpool des Resorts. Auch kulinarisch stellte das neue A-Rosa Resort seinen hohen Anspruch unter Beweis. Die Küchenchefs der drei Restaurants „La Mer“, „Cucina“ und „Spices“ überboten sich mit Kreationen, die von der „Symphonie vom bretonischen Hummer“ bis hin zu raffinierten Petit Fours reichten. Bis in die Morgenstunden wurde ausgelassen gefeiert. Und auf der Terrasse konnten Nachtschwärmer die Sonne über dem Wattenmeer aufgehen sehen. Wer nicht so lange durchhielt, bettete sich in einem der 177 exklusiven Zimmer und Suiten des Resorts zur Ruhe.

2 Meinungen

  1. Wir waren vor kurzem auch da, einfach traumhaft!!Kann ich jedem empfehlen!!

  2. Das Hotel ist wirklich sehr schön. Und dank das gigantischen Wellnessbereichs ist der Urlaub auf Sylt auch nicht ganz so wetterabhängig, wenn man dort ist. Hier ein kleiner Reisebericht von meinem Aufenthalt dort: Reisebericht Sylt Arosa List

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>