Geschenke für den Papst

Das musste ja ein Nachspiel haben: einige clevere Volvo-Manager hatten Papst Benedikt bei einer Audienz als Geschenk einen Volvo XC90 mitgebracht und so für großes Aufsehen in den Medien gesorgt. Diese Aktion scheint VW so gut gefallen zu haben, dass man Papst Benedikt jetzt einen speziell ausgestatteten Phaeton übergeben hat.

"Es ist für uns eine besondere Ehre, Papst Benedikt XVI. eine angemessene Reiselimousine zur Verfügung stellen zu dürfen", sagte Pischetsrieder bei der Übergabe in der Vatikanstadt. Der schwarze Phaeton verfügt selbstverständlich über einen langen Radstand und wird von einem standesgemäßen Zwölfzylinder mit 450 PS angetrieben. Auch den besonderen Bedürfnissen des Papstes in Bezug auf Dinge wie Komfort, Vertraulichkeit und Sicherheit wurde Rechnung getragen und der Phaeton erhielt eine spezielle Ausstattung.

Keine Meinungen

  1. der papst faehrt dicke autos,und in afrika verhungern die kinder…

  2. Den papst werde ich nichts schenken. Aber er kann gern bei mir sich was holen, wenn er ein guter Spruch drauf hat 🙂 auf http://www.geschenk.blog.de

  3. Über diese Geschenkidee hat er sich bestimmt gefreut. Wer weiß, wie sich sein Fuhrpark noch durch Nachahmer erweitert.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*