GB-Teamcheck: Borussia Dortmund

Das Kicker Sportmagazin widmete den Schwarz-Gelben an diesem Montag die Titelstory. Nach einer mehr als überzeugenden Vorbereitung mit dem krönenden Abschluss (4:0 gegen AS Rom) werden die Westfalen hochgejubelt. Thomas Doll hat neuen Wind in den Verein gebracht und alle Euphorie gebündelt. Der BVB ist zurück!

Borussia Dortmund hat sich erstklassig verstärkt und gute Spieler verpflichtet. Allerdings lastet nun auch immensen Druck auf die teils noch recht jungen Spieler. Jakub Blaszczykowski (21), überall nur Kuba genannt wird in seiner Heimat Polen als "Kleiner Figo" gefeiert und genau so spielte er bisher auch auf. Auf dem rechten Flügel tanzt er reihenweise seine Gegenspieler aus und überzeugt durch beeindruckende Technik. Mladen Petric (26) kommt nach einer beeindruckenden Saison beim FC Basel in die Bundesliga. Im offensiven Mittelfeld soll er die Mannschaft führen und der Nachfolger von Steven Pienaar werden. Der Südafrikaner war vor einem Jahr mit großen Vorschusslorbeeren von Ajax Amsterdam gekommen und enttäuschte. Nun tritt Petric in die "kleinen Schuhe" von Pienaar. Kommt er schnell an, sollte er die erhoffte Verstärkung werden und das Vakuum auf der Spielmacherposition ausfüllen. Ansonsten wittert vielleicht Giovanni Federico seine Chance. Er kommt als bester Spieler der letzten Zweitligasaison vom Karlsruher SC und will sich endlich (nach missglücktem Versuch beim 1. FC Köln von 2000 bis 2005) in der Bundesliga etablieren.

Mit Diego Klimowicz hat Doll nun auch einen echten Brecher in vorderster Front. Bei Wolfsburg hat er über Jahre seinen Torinstinkt bewiesen. Hinter dem Sturm-Quartett (Klimowic, Frei, Valdez, Smolarek) erlebt auch Delron Buckley seinen zweiten Frühling und ist nah dran an der ersten Elf… gegebenenfalls auch auf einer Außenbahn im Mittelfeld. Mit der Verpflichtung von Robert Kovac landete der Verein zudem einen großen Coup. Der ehemalige Bayer kommt ablösefrei von Juventus Turin und bildet mit Christian Wörns ein erfahrenes Innenverteidigerduo. An dem Abwehrbollwerk sollten sich einige Stürmer die Zähne ausbeißen. Auch über die gesamte Saison gesehen, denn Kovac gilt bei weitem nicht so verletzungsanfällig wie sein Vorgänger Christoph Metzelder, der sich in der kommenden Saison bei Real Madrid versucht.

Der BVB hat seine Qualität auffällig gesteigert und sieht sich auch in der Breite auf Rosen gebettet. In der zweiten Reihe lauern in jedem Mannschaftsteil starke Spieler, die darauf brennen den grünen Rasen zu betreten. Die Borussia wird sicherlich wieder ein gutes Wort in der Bundesliga mitsprechen. Mein Tipp: 5.  

2 Meinungen

  1. Das denke ich auch. Startet der BVB allerdings furios in die Saison haben Sie mit dem Dolli einen Trainer der die Euphoriewelle aufrechterhalten und begeistern kann und dann ist für den BVB evtl. sogar ein Platz 3 drin…. Mein großer Geheimtip für die kommende Saison!

  2. Also ich schätze den BVB ebenfalls ein bisschen stärker ein… Sehr gute Spieler geholt… Stimmung in der Mannschaft scheint auch Top zu sein… ein funktionierendes Team…Platz 3 wenn nicht sogar Vizemeister (also platz 2) ist mit sicherheit drin!!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*