Fussi-WM auf der Leinwand auf dem Heiligengeistfeld schauen? Nein, danke!

Alle meine Freunde sind, im Gegensatz zu mir, tierisch
scharf darauf sich die Spiele auf den Großbildleinwänden anzuschauen, die
mittlerweile auch in dem hinterletzten Kaff aufgestellt wurden. Mir fehlte
leider das nötige Kleingeld um mir solch ein fettes Projektionsgerät
anzuschaffen.
 
Klar, die Vorstellung mit maximal 50.000 Menschen auf dem
Heiligengeistfeld, mitten im herzen von St. Pauli, eine riesen Deutschlandsause
zu feiern, ist ein grosser Anreiz. Fussball auf einer Mega-Leinwand, Party,
Bier, Fans und viel gute Laune, da geht eigentlich nicht viel mehr. Am liebsten
wäre ich da mittendrin. Fussball ist mein Leben!
 
Ich fürchte mich nur vor diesen elendigen Terroristen, die
zumindest bei mir dafür gesorgt haben, dass meine Stimmung ein wenig getrübt
ist. Selbstverständlich ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass sie
ausgerechnet bei diesem oder jenen Event zuschlagen. Doch wer garantiert mir,
dass sie es nicht tun? Niemand! Und in Zeiten eines Ahmadinedschad oder Bin
Laden, während eines Spieles plötzlich feststellen zu müssen, dass ich neben
einer Person mit umgeschnallten Bombengürteln stehe, finde ich nicht sehr
reizvoll.
 
Lieber bleibe ich da in den vertrauten vier Wänden oder gehe
in ein nettes Lokal, welches ein paar Plasma-Bildschirme installiert hat. Mit
dieser Meinung stehe ich allerdings alleine da. Warum nur, frage ich mich, sind
meine Kumpels so dermassen vom WM-Fieber befallen, dass sie die Gefahren
ausblenden? Oder bin ich einfach nur paranoid? Eines weiss ich nur jetzt schon:
alleine anschauen will ich mir Spiele nicht!

Eine Meinung

  1. LOL du Weichei!!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*