Fünfmal Owomoyela

Sie lachen mich freundlich an: Bild 19: Oliver Kahn, Bild 24:
Patrick Owomoyela, es folgen die Herren Deisler, Ernst, Kuranyi. Ein
freundliches Lächeln ist ihnen ebenso gemein wie der Auf-Abruf- bzw. Auf-Wiedersehen-Status.
Erschwerend kommt hinzu: Kein Bild, nicht einmal die gemäß
deutscher Panini-Verschwörungstheorien angeblich am häufigsten in
Deutschland ausgelieferten Holländer, habe ich häufiger doppelt als den
Bremer Rastaman mit Geburtsort Hamburg.

Es kommt aber noch dicker: Man munkelt, es gäbe nun auch
ein Sammelbild von Jens Lehmann. Welche Nummer hat das denn? Wo klebe
ich es hin? Etwa auf die aus unerklärlichen Motiven nicht besetzte
letzte Position unseres an Käsesorten und Topstürmern reichen
Nachbarlandes (S. 27 u.r.)? Soll ich Kahn jetzt überkleben? Das wäre
aber nicht schön, denn “Der Olli” ist immerhin die Nummer 2 im
deutschen Tor und vielen Nr.-2-Kollegen anderer Länder ist der
Sprung ins Album gelungen und gegönnt. Beim deutschen Team halt
nicht, man brauchte eben Platz für all jene, die nun nicht nach
Sardinien, die Schweiz etc. dürfen. Oliver Kahn stehe ich weniger
positiv gegenüber, aber überkleben will ich ihn auch nicht. Was
ist denn, wenn dem guten Jens der Nagel vom großen Zeh einwächst oder
er bekommt Schnupfen?  Soll ich das Bild dann wieder abkratzen und
mein prall gefülltes Album ruinieren?

Das ist alles ärgerlich. Am Ende bleibt die Frage: Wieso muss Panini
schon Monate vorher die Bebilderten festlegen? Mit einem Blick auf das
Bild der englischen Nationslmannschaft (Nr. 93) postuliere ich: So
etwas lässt sich in zwei Tagen bauen und drucken. RR

Eine Meinung

  1. Allein als Zeichen gegen Rassismus ist es gut, dass es so viele Sammelbilder von Owomoyela gibt. 🙂

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*