Freie Zeit sinnvoll nutzen

Aber ohne es zu übertreiben, kann und sollte man vor allem in den langen Sommerferien ja auch ein bisschen was für die Schule tun. Und da, wenn man ehrlich ist, keiner so recht Lust hat, die Nase in seine verstaubten Schulbücher zu drücken, sind Alternativen gefragt. Einige Verlage bieten Hefte an, in denen der Stoff der jeweiligen Klassen noch einmal spielerisch wiederholt wird. Der Duden Verlag ist hier einer der Vorreiter. Für jede Klassenstufe bis zum Abitur gibt es Angebote, wie zum Beispiel Englisch, Mathe oder Deutsch in 15 Minuten, Konzentrationsförderübungen und Lernhefte für die Kleinen. „Einfach klasse in Deutsch und Mathematik" ist eines davon. Es ist gedacht für Kinder, die in den Startlöchern der zweiten Klasse stehen. Hier wird ganz spielerisch der Stoff der ersten Klasse noch einmal durchgearbeitet und so optimal vertieft.

Anlauttabelle, kleine Tests und ein Fachbegriffe-Dossier ergänzen das Angebot. Und natürlich das Lösungsheft zur Selbstkontrolle.

Für Vorschulkinder, deren Lerneifer momentan in der Erwartung dessen, was bald kommt, oft gerade kaum noch zu bändigen ist, gibt es von Duden ebenfalls enstprechende Hefte. So zum Beispiel „Jetzt lerne ich alles für den Schulstart". Wie bastele ich mir eine Silbentrommel, was hat es mit der Uhrzeit auf sich und wie sehen eigentlich die gebräuchlichen Geldscheine bei genauerer Betrachtung aus – dieses Buch macht Spaß und verkürzt die Wartezeit.

4 Meinungen

  1. Also amn soll wirklich nicht übertreiben und den Urlaub geniessen. Ich kenn diese Bücher nicht und kann es daher nicht beurteilen – sollte es den Kindern halbwegs Spaß machen kan es gut sein – “zwingen” würde ich aber kein Kind auch in den Ferien unbedingt etwas zu tun.

  2. Also amn soll wirklich nicht übertreiben und den Urlaub geniessen. Ich kenn diese Bücher nicht und kann es daher nicht beurteilen – sollte es den Kindern halbwegs Spaß machen kan es gut sein – “zwingen” würde ich aber kein Kind auch in den Ferien unbedingt etwas zu tun.

  3. Nein, das stimmt sicherlich, die Ferien sind zum Erholen da. Ganz klar. Aber erstens gibt es ja auch viele Kinder, gerade in den kleineren Klassen, die Spaß am Lernen an sich haben und nur den richtigen Anreiz brauchen und zweitens gibt es dann noch die, die einfach auch mal in sechs Wochen Ferien etwas tun sollten, um sich danach nicht noch schwerer zu tun. Und da ist es gut, wenn man ein Angebot wie das des Duden-Verlags kennt. Denn zum Beispiel 15 Minuten mal zwischendurch sind durchaus machbar, kein Stress und führen letztendlich doch zum Erfolg. Im positiven Sinne.

  4. Nein, das stimmt sicherlich, die Ferien sind zum Erholen da. Ganz klar. Aber erstens gibt es ja auch viele Kinder, gerade in den kleineren Klassen, die Spaß am Lernen an sich haben und nur den richtigen Anreiz brauchen und zweitens gibt es dann noch die, die einfach auch mal in sechs Wochen Ferien etwas tun sollten, um sich danach nicht noch schwerer zu tun. Und da ist es gut, wenn man ein Angebot wie das des Duden-Verlags kennt. Denn zum Beispiel 15 Minuten mal zwischendurch sind durchaus machbar, kein Stress und führen letztendlich doch zum Erfolg. Im positiven Sinne.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*