Flugschnäppchen – so fliegen Sie günstig in den Urlaub

Wer spontan in den Urlaub möchte, muss häufig teure Flucktickets zahlen. Es gibt aber auch immer noch Schnäppchen, die einen sehr günstigen Flug versprechen. Wie früh oder spät muss man buchen, um besonders preisgünstig zu reisen?

Tipps für die Buchung von Flugschnäppchen

Flüge in Deutschland und Europa mindestens zehn Wochen vor Antritt der Reise buchen. Sie sind zu diesem Zeitpunkt 40 – 50 Prozent günstiger, als direkt am Tage des Abflugs. Drei Wochen vor dem Abflug immer noch 30 bis 40 Prozent. Kurz vor dem Abflug ziehen die Preise rasch an.
Geht der Flug in die USA ist eine Vorausbuchung von sieben Wochen günstig. Die Tickets sind dann um rund  20 Prozent günstiger.
Für jedes Flugschnäppchen gilt: der günstigste Reisebeginn ist der frühe oder späte Abend am Freitag. Zu dieser Zeit kann man finanziell am meisten einsparen.
Der Rückflug für innerdeutsche Verbindungen ist am Montag am günstigsten. Bei einer Rückreise aus dem Ausland ist es der Sonntag.
Auch die Spanne zwischen Hin- und Rückflug ist wichtig für den Ticketpreis. Ist im Inland der Zeitraum von drei bis sechs Tagen sehr günstig, sind es innerhalb Europas zwei bis fünf Tage. Bei Flügen nach Übersee ist ein Zeitraum von drei bis zehn Tagen finanziell gesehen am günstigsten.
Viele Faktoren, wie Messen und Schulferien beeinflussen auch die Preise. Wer also zeitlich flexibel ist, ist ganz eindeutig im Vorteil.

Beispiele für eine Flugpreisentwicklung

Es wurden bei sehr beliebten Flugverbindungen die Entwicklungen der Ticketpreise analysiert:
Ein Flug zum Oktoberfest für 2 Tage von Hamburg nach München kostet 48 Wochen vor Reisebeginn rund. 89 Euro. Fünf Wochen vorher etwa 129 Euro und steigt bis zum Reisetermin auf 306 Euro.
Ein Flug nach Mallorca kostet demnach 7 Wochen vor Reisetermin 138 Euro. Eine gute Woche vor dem Reisetermin  schon 150 Euro, Tendenz steigend.
Der Flug nach Thailand kostet 40 Wochen vor Reisetermin. 491 Euro. 30 Wochen vor Reisebeginn dann  499 Euro und steigt – je kürzer der Zeitrahmen wird – auf bis zu 670 Euro.
Diese Auflistung ließe sich noch lange fortführen. Es lohnt sich auf jeden Fall, frühzeitig einen Blick in das Internet zu werfen, um die Preisgestaltung zu beobachten.

 

Image: sumnersgraphicsinc – Fotolia

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*