Ferrari-Doppelsieg in Magny Cours

Bereits am Samstag hatte Kimi Räikkönen die 200. Pole für Ferrari geholt und ging vor seinem Teamkollegen Massa ins Rennen. Dies machten sich die beiden Fahrer auch zu nutzen und fuhren einen sicheren Vorsprung heraus. Vermutlich wäre man auch in dieser Reihenfolge durchs Ziel gekommen, wenn sich nicht ein Auspuffrohr von Räikkönen verabschiedet hätte und der Finne dadurch erheblich an Motorleistung verlor. Massa konnte ihn überholen und den Sieg nach Hause fahren.

Für etwas Unterhaltung sorgte Vize-Weltmeister Hamilton mit einer Strafenserie. Zunächst musste er als Unfallverursacher schon beim Start zehn Plätze nach hinten und wurde während des Rennens noch zu einer Boxendurchfahrt verdonnert. Am Ende wurde er Zehnter.

Für die deutschen Fahrer wird Magny Cours keine großartigen Erinnerungen parat halten, denn kein Fahrer schaffte es in die Top Ten. Zudem konnte man bei Ferrari den Höhenflug von Robert Kubica stoppen, der am Ende des Rennens auf Platz 5 fuhr und die Führung in der Fahrerwertung Massa überlassen musste.

Nach diesem langweiligen Grand Prix freut man sich auf das Rennen in Silverstone am 6. Juli.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*