Erste “Green Globe” Auszeichnung für ein deutsches Hotel

Um diese für ein Jahr gültige Auszeichnung zu erhalten, musste das Maritim Hotel Bonn mindestens 51 Prozent der insgesamt 248 Kriterien erfüllen. Über die Auszeichnung mit dem “Green Globe” freut sich auch Gerd Frings, Technischer Leiter im Maritim Hotel Bonn, der sich federführend um das Projekt “Nachhaltigkeit” kümmert. “Wir mussten lernen, dass viele, viele kleine Schritte zu großen Umwelterfolgen führen.”

Allein durch den Einsatz von modernen, energiesparenden Minibars werden 14.000 Euro Energiekosten im Jahr gespart. Es werden insgesamt 17 unterschiedliche Abfallarten getrennt gesammelt und entsorgt. Aber auch der Einkauf hält sich an Nachhaltigkeitsgesichtspunkte: Es werden Waren von regionalen Erzeugern oder fair gehandelte Produkte wie Schokolade oder Bio-Kaffee gekauft. In der Gastronomie verzichtet man auf einzeln verpackte Würzmittel und Saucen. Darüber hinaus stellt man im gesamten Hotel nach und nach auf energiesparende Beleuchtungskörper um. Ausgediente Handtücher und Bettwäsche werden als Lappen genutzt und Porzellanbruch wird im Straßenbau weiterverwendet.

Einige Maßnahmen gehen zugunsten umweltverbessernder Initiativen: Von jeder Tagungspauschale werden zwei Euro an ein zertifiziertes Unternehmen zur CO2 Neutralisierung weitergeleitet. “Es gibt eine ganze Fülle von Maßnahmen, die uns diese tolle, weltweit in 187 Ländern anerkannte Auszeichnung gebracht hat, und wir werden auch in Zukunft kontinuierlich prüfen, welche ökologischen und wirtschaftlichen Ressourcen nachhaltig genutzt werden können,” freut sich der Hoteldirektor Hans Schaden über das “Green Globe” Zertifikat.

Bereits seit 2007 engagiert sich das Maritim Hotel Bonn zusammen mit dem Schwesterhotel in Königswinter um nachhaltiges Handeln in Ökologie, Ökonomie und Sozialem und ist der Initiative “Sustainable Bonn” beigetreten.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>