Erdem Moralioglu: Designer und Shootingstar

Erdem Moralioglus Konfektion für Frauen besteht überwiegend aus Kleidern und Röcken die, gemäß seiner Intention, die Schönheit der Frauen hervorheben sollen. Der Jung-Designer überzeugt mit seinen Kreationen und ist auf dem besten Wege, in die Riege der Top-Designer aufzusteigen.

Erdem Moralioglu: Werdegang

Erdem wurde 1977 geboren und wuchs als Kind eines türkischen Vaters und einer englischen Mutter in Montréal, Kanada, auf. Er studierte “Fashion” in Kanada und England. Nach seinem Master-Abschluss am Royal College of Art arbeitete er für Diane von Furstenberg in New York.
Nachdem er nach London zog, gründete er sein eigenes Modelabel Erdem, bei welchem das Unterstreichen der Weiblichkeit seither im Vordergrund steht. Er arbeitete bereits mit den besten Modedesigner zusammen und blieb trotzdem seiner Linie treu.
Erdem gewann bereits mehrere Auszeichnungen für sein Talent als Modedesigner, darunter auch den “Swarovski British Fashion Council Fashion Enterprise Award” (2007), den “BFC's Fashion Forward Award” (2008) oder den “Fashion Future Award” der Zeitschrift Elle anlässlich der Elle Style Awards in London.

Erdem Moralioglu: Kollektionen

Erdem setzt vor allem auf kurze oder lange Kleider sowie Röcke aus Seide mit buntem Printmuster sowie auf Stickereien, die von vielen bereits auf das Abstellgleis altmodischer Stylings verwiesen wurden, welche er jedoch auf eine jugendliche und spielerische Art erneut zum Leben erweckte.
Seine Kollektionen werden weltweit in mehr als 50 Geschäften, darunter auch das Barney's New York, Saks Fifth Avenue, Neiman Marcus, Harvey Nichols, Dover St. Market, Colette, Browns, Ikram, Beams, Theresa, Banner, Luisa via Roma und im Internet auf net-a-porter.com angeboten. Auch auf der Fashion Week in London wurde seine Kollektion auf dem Laufsteg präsentiert.
Er besitzt eine große und renommierte Fangemeinde, zu welcher Kiera Knightly, Sienna Miller, Thandie Newton, Chloe Sevigny, Michelle Obama, Erin O'Conner sowie Claudia Schiffer gehören. Sogar die Chefredakteurin der US-amerikanischen Ausgabe der Vogue, Anna Wintour, bekennt sich als Anhängerin von Erdem und präsentiert sich selbstbewusst in Modellen seiner Kollektion. Wenn das mal nichts zu heißen hat!

Weitere Informationen zu Erdem Moralioglu finden Sie auf seiner Homepage.

Eine Meinung

  1. Na ja, von einem Alexander McQueen ist er aber noch weit entfernt

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*