Eiskaffee selber machen: So einfach gelingt der Cafe-Klassiker

Eiskaffee kennt man in Deutschland meist als kalten Kaffee, der gesüßt mit Vanilleeis und Sahnehaube serviert wird. Er stammt vom italienischen Caffè freddo, einer kalten Espressovariation, ab. Da der eisige Kaffee gerade an warmen Sommertagen weltweit gerne getrunken wird, gibt es darüber hinaus auch noch viele weitere Abwandlungen des kühlen Getränkes, wie beispielsweise den amerikanischen Iced coffee, den Englischen Eiskaffee, den Schweizer, den Wiener oder auch den Schwarzwälder Eiskaffee. Die Unterschiede liegen vor allem bei der Wahl der Eissorte und der Verwendung von Sahne, Milch oder diversen Süßungsmitteln. Macht man seinen Eiskaffee zu Hause, hat man den Vorteil, ihn ganz nach Belieben und dem eigenen Geschmack zuzubereiten. Zudem macht das Experimentieren mit den verschiedenen Zutaten auch noch Spaß. Nimmt man hierzulande normalerweise Vanilleeis für den kalten Kaffee, kann man es aber auch mal mit Haselnuss-, Schoko- oder Milcheis versuchen. Meiner Meinung nach alles sehr lecker und mal eine schöne Abwechslung! Hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt: Erlaubt ist, was schmeckt. In der Schweiz verwendet man beispielsweise Kaffeeeis. Und auch bei der Sahne kann man wählen: Lieber selber schlagen, mit oder ohne Zucker, Sprühsahne oder Sahne mit Geschmack. Es gibt sehr viele Möglichkeiten seinen eigenen kalten Lieblings-Kaffee zu kreieren. Im Folgenden gibt's aber nun das Standartrezept, mit dem man auf jeden Fall immer auf der sicheren Seite ist.

Eiskaffee: Die Zutatenliste

Zutaten für Eiskaffee

  • 150 ml kalter Kaffee
  • 50 g Sahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
 

  • 2 Kugeln Vanilleeis
  • 1 Prise Kakaopulver oder einen halben Teelöffel Schokoraspeln zum Bestreuen

 

Eiskaffee: Die Zubereitung

1
Kaffee kochen und erkalten lassen. Ich koche morgens ein paar Tassen mehr und stelle sie dann in den Kühlschrank. Nachmittags ist der Kaffee dann gut kalt. Oder wahlweise den frisch aufgebrühten Kaffee in ein kaltes, mit Eiswürfeln befülltes Wasserbad setzen und warten bis er abgekühlt ist.

2
Die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen, wahlweise kann man auch Sprühsahne verwenden.

3
Dann ein Longdrinkglas mit zwei Kugeln Vanilleeis befüllen und den kalten Kaffee darüber gießen. Sahne oben drauf geben und mit Kakaopulver oder Schokoraspeln garnieren. Anschließend das Getränk mit einem Strohhalm und einem langstieligen Eislöffel ausstatten und fertig ist der eisige Kaffee für die heißen Tage.

  Zubereitungszeit: 5 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

3 Meinungen

  1. Das PSN ist schon länger als seit dem 24.04. offline, ansonsten gut zusammengefasst

  2. Hat sich im Nachhinein eigentlich herausgestellt was genau aus den Daten geworden ist, bzw. ob die im Umlauf sind? Bin ja glücklicherweise kein PS3 Besitzer aber würde mich schon mal interessieren.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*