E 300 BLUETEC | E 350 CGI

Mercedes-Benz E 300 BLUETEC und E 350 CGI: Advanced Power

Mercedes-Benz setzt seinen im Herbst auf der IAA 2007 vorgestellten Fahrplan in die Zukunft rasch um und bietet ab sofort zwei neue E-Klasse Modelle als Wegbereiter einer neuen Generation von besonders verbrauchsgünstigen und umweltfreundlichen Diesel- und Benzinfahrzeugen an. Die Neuen sind der E 300 BLUETEC mit sauberen CDI-Motor und der E 350 CGI mit Benzin-Direkteinspritzung der zweiten Generation.

Beide Fahrzeuge zeichnen sich durch günstige Verbrauchswerte, hohe Leistung und relativ niedrige Emissionswerte aus. Im Vergleich zum E 350 sinkt der Kraftstoffverbrauch des innovativen V-Sechszylinders im E 350 CGI um etwa zehn Prozent.

Ein neuer wichtiger Trend wird bei Daimler umgesetzt: besonders sparsamer und sauberer Modelle gepaart mit intelligenten Antriebstechnologien. BLUETEC-Technologie: Mit einem besonders langlebigen NOx-Speicher-Kat sowie einem speziellen SCR-(Selective Catalytic Reduction)-Kat, werden die Stickoxide wirkungsvoll reduziert. Mit dieser Technik könnte langfristig sogar die künftige strenge EU6 Norm erfüllt werden. Die Verbrauchswerte sind schon beeindrucken: Der E 300 BLUETEC soll nur etwa 7,2 bis 7,5 Liter Dieselkraftstoff pro 100 Kilometer benötigen.

Die Zahlen sind leider etwas in Misskredit geraten, weil in der Praxis meist 20 bis 30 Prozent mehr Kraftstoff benötigt wird. Gern würde ich einmal den Beweis antreten diese Zahlen im "rauen Alltag" zu erreichen.

Alle Infos zum E 300 BLUTEC und E 350 CGI auf »auto-online-magazin.de♦

Fotos © Daimler AG und Redaktionsbüro Kebschull

Keine Meinungen

  1. Es wäre ja wirklich schön, wenn Du den Wagen hier mal vorstellen würdest. ich wäre auch gespannt, wie hoch der reale Verbrauch wäre.LG Paul

  2. Wird auch endlich mal Zeit, dass die Hersteller aufwachen und etwas unternehmen, um Benzin zu sparen.Ein Praxistest wäre wirklich nicht schlecht!grüße

  3. @all: Ich werde hier sofort einen Hinweis posten, sobald ich einen Testtermin habe.Möglich ist, dass ich im Frühjahr 2008 den Mercedes F 700 einmal fahren kann.

  4. Also die Not macht erfinderisch. Lange hatten die meisten Hersteller keine neuen Technologien für den Umweltschutz hervorgebracht, jetzt wird es brennslich und schon kommt die neuen technologien wie Kai aus der Kiste hervor geschossen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>