Die Porsche-Familie bekommt Zuwachs!

Die beiden Brüder unterscheiden sich zunächst einmal in ihrer Leistung: der neue Cayman ist mit einem 2,7-Liter Motor ausgestattet, der ihm zu 245 PS (180 kW) verhilft. Das maximale Drehmoment des kleinen Bruders beträgt 273 Newtonmeter und liegt zwischen 4500 und 6000 U/min an.

So ausgerüstet sprintet der Cayman in 6,1 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und erreicht eine Spitzengeschwindidkeit von 258 km/h. Damit ist er schneller als seine Kunkurrenten – wie der BMW Z4 oder der Audi TT – die bei 250 km/h abregeln. Es drängt sich also die Frage auf, aus welchem Grund man etwa 10.000 Euro mehr für den größeren Bruder Cayman S ausgeben sollte, wenn man auch so schneller als die Konkurenz ist. Spontan fällt mir dazu nur ein Slogan aus dem Lager eines anderen Autoherstellers ein: "Aus Freude am Fahren". Schönen Gruß nach München…

Keine Meinungen

  1. Einfach nur genial dieses auto, wenn man sich so die leistung des autos anguckt und dann vom aussehen her, porsche halt ne 😉

  2. so ein geiles auto ey !!!!!!!!!!!!!!!!! ich bleib trotzdem lieber bei meinem auto!!!!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*