Die passende Design-Methode finden: designmethodenfinder.de bietet dafür ein Onlinetool

Das Projekt klingt spannend, die Herausforderung wird angenommen – doch wie anfangen? Ziellos starten kann zu viel Zeit kosten, die man nicht hat und falsche Methoden können schnell eine Menge Geld in Anspruch nehmen. Eine Vorab-Überlegung scheint also durchaus lohnenswert. Problem ist nur, dass es unvorstellbar viele Methoden und Herangehensweisen gibt, da die unterschiedlichen Anforderungen verschiedene Werkzeuge gebrauchen. Fehlt das Wissen über alle Hilfsmittel kann die Suche der richtigen Design-Methode mühsam und aufwendig werden. designmethodenfinder.de bereit dieser Verzweiflung jetzt ein Ende!

Eine Datenbank für die passende Design-Methode

Während ihres Masterstudiums “Communication Planning and Design” an der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd, sahen sich die drei Studenten Marcel Ottmann, Wolfram Nagel und Valentin Fischer selbst vor der Aufgabe, alle Design-Methoden zu notieren, derer sie sich bedienen würden. Warum daraus nicht gleich ein ganzen Studienprojekt machen und die recherchierten, oft schwer zugänglichen Informationen jedem zugänglich machen? Aus dieser Idee heraus entstand designmethodenfinder.de.

Aus über 300 gefundenen Methoden wurden die 60 verbreitetsten für das Programm aufbereitet. Besonders für Anfänger lohnt sich ein Blick in die Datenbank. Selbst wenn man zur Zeit keinen dringenden Bedarf an bewährten Vorgehensweisen hat, so liefern die bereitgestellten Informationen einen guten Überblick über Vorteile sowie Nachteile der Methoden und bieten gut aufbereitete, verständliche Erklärungen. Ebenso werden alternative Hilfsmittel vorgeschlagen oder Kombinationsmöglichkeiten empfohlen.

designmethodenfinder.de – Mit übersichtlicher Suche zum Ziel

Die passende Design-Methode suchen vor allem diejenigen, die vor einem Problem stehen. Ehe uns die Methodik der Vorgehensweise interessiert und wir Definitionen darüber brauchen, wollen wir zunächst erst einmal wissen, welches Hilfsmittel passt. Daher ist die Suche auf designmethodenfinder.de vor allem auf Problemkriterien ausgelegt. In welcher Projektphase tritt das Problem auf? Welchen Aufgabenschwerpunkt betrifft es? Und welche Tätigkeit soll es bedienen? Anhand der gemachten Auswahl in vier grundlegenden Kriterien, wird dem Benutzer kostenlos die passende Design-Methode vorgeschlagen. Anschließend kann er sich nun über die wichtigen Eckpunkte der Methode informieren und diese Herangehensweise erproben.

Das Nachschlagewerk bietet dabei drei verschiedene Möglichkeiten, sich die Suchergebnisse darstellen zu lassen. Die bekannte Liste, alphabetische geordnet nach der größten Übereinstimmung, als Ähnlichkeitsdiagramm oder Mapping, welche die vorgeschlagenen Tools anhand von Aufwand und Nutzen bewertet. Somit bietet die Suchmaschine für jeden Interessierten, ob Anfänger oder Fortgeschrittenen, die richtige Aufbereitung, egal, ob man nur nach fundierten Informationen sucht oder schnell den richtigen Anfang und die Vorgehensweise bei einem Problem finden möchte. Die erlangte Methodensicherheit durch die Anwendung der webbasierten Suche kann sicherlich nicht nur die eigene Arbeit erleichtern, sondern auch dazu beitragen ihre Qualität zu steigern.

www.designmethodenfinder.de

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>