Die Partnerschaft retten: Anleitung zum neuen Glück

Um eine Partnerschaft zu retten, müssen sich beide den vorherrschenden Problemen stellen. Ehrlichkeit und Offenheit sind dabei das A und O der Konfliktlösung. Zudem erfordert das neue Glück viel Aufmerksamkeit und öfters ein paar nette Gesten, um den guten Willen zu zeigen und nicht wieder in alte Muster zu verfallen.

Glückliche Zweisamkeit oder Beziehungsprobleme?

Viele Paare entwickeln nach Ablauf einer bestimmten Zeit eine Art Trott. Der Alltag kehrt ein, jeder kennt die Marotten des anderen und auch die anfängliche Romantik und das Schweben auf Wolke sieben kehrt auf ‘Normalniveau’ zurück. Aus Liebe wird eine tief empfundene Zuneigung und Freundschaft.

Einige werden nun kritisieren, dass die Betrachtungsweise sehr nüchtern und so gar nicht verklärt ist. Dann stelle ich Ihnen eine Gegenfrage: Ist es denn so schlimm, dass Sie Ihren Partner in und auswendig kennen und Sie eine innige Zuneigung verbindet? Eigentlich kann einem gar nichts besseres passieren, denn der Alltag kehrt irgendwann ein, um so schöner, wenn Sie auch diese Zeit harmonisch zusammen verbringen und teilen können.

Fakt ist, dass viel zu viele Menschen ihre Partnerschaften bereits aufgegeben haben, bevor das Ende überhaupt in Sicht ist, nicht umsonst steigt die Scheidungsrate jährlich an. Wenn Sie nicht zu denen gehören wollen, die dem Trend folgen und einem Scheidungsanwalt damit zu seiner dritten Villa verhelfen, würde ich Ihnen zu einem Aufarbeitungsprogramm der vorhandenen Probleme raten.

Partnerschaft retten: Was wird benötigt

  • Zeit
  • Verständnis
  • Ehrlichkeit und Offenheit
 

Partnerschaft retten: So wirds gemacht!

1

Partnerschaft retten: Anleitung

Beziehungsprobleme kommen in den besten Partnerschaften vor, daher ist es ratsam, diese zu beseitigen, bevor der Zeitpunkt dafür abgelaufen ist. Dabei steht ein ehrliches Gespräch im Vordergrund, denn es gehört Mut dazu, der Wahrheit ins Auge zu sehen und diese auch auszusprechen.
2
Sollten Sie jedoch nicht fähig sein, gemeinsam ein vernünftiges Gespräch zu führen, könnte eine Paartherapie (das Unwort, aber so schlimm ist es nicht!) helfen.
Grundsätzlich gilt: Hören Sie Ihrem Partner zu und geben Sie sich gegenseitig Raum und Zeit zum Reden und Erklären.
3
Seien Sie verständnisvoller als Sie es normalerweise sind, nur so geben Sie dem anderen das Gefühl, dass er oder sie auch wirklich frei und offen reden kann.
4
Wiegeln Sie nicht von vorne herein bestimmte Themen ab, Sie plädierten für Offenheit und Ehrlichkeit, nun müssen Sie sich auch daran halten.
5
Haken Sie die Dinge, die Ihnen auf der Seele brennen, nacheinander und in Ruhe ab, erst wenn nichts mehr zwischen Ihnen steht, ist ein Neustart möglich.
6
Haben Sie Trennungsangst? Teilen Sie es Ihrem Partner mit, denn auch dies gehört zu einem ehrlichen Gespräch dazu. Weiterhin schweigen und die Probleme verdrängen, nur aus Angst, verlassen zu werden und wieder alleine zu sein, ist kontraproduktiv. Verschließen Sie nicht die Augen vor den Problemen!
7

Neustart

Sollte die Aufarbeitung, in welcher Form auch immer, erfolgreich gewesen sein, ist es nun an Ihnen, den alten Trott nicht wieder einkehren zu lassen, sondern frischen Wind in die Beziehung zu bringen.
8
Nehmen Sie sich gegenseitig Zeit füreinander und hören Sie weiterhin aufmerksam zu. Zeigen Sie Interesse!
9
Gönnen Sie sich ruhig einen Pärchenabend in der Woche, an welchem Sie sich voll und ganz aufeinander konzentrieren.
10
Suchen Sie sich ein gemeinsames Hobby, aber lassen Sie dem Partner auch Freiräume, um sich selbst entfalten zu können, denn die neue Harmonie bedingt nicht, dass man 24/7, wie die Amerikaner so schön sagen, zusammen verbringen muss.

Tipps und Hinweise

Schwierigkeitsgrad:  

Eine Meinung

  1. Eine Beziehung funktioniert nicht wenn keine Kommunikation da ist. Die Partnerschaftsprobleme fangen an wenn die Partners keine Zeit mehr finden sich gegenseitig zu verstehen und zu vertrauen. Um heraus zu finden ob eure Liebe noch zu retten ist, ist eine sehr individuelle und persönliche Sache!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*