Die 10 häufigsten Fußballverletzungen und ihre Symptome

Die 10 häufigsten Fußballverletzungen und ihre SymptomeDie Gründe für Fußballverletzungen sind mannigfaltig. Schließlich ist Fußball eine Kontaktsportart, die weitestgehend ohne Protektoren ausgeübt wird. Zudem kann der stetige Bewegungswechsel zu kleineren und größeren Verletzungen führen. Aber auch die Witterungsbedingungen oder Platzverhältnisse tragen zu Fußballverletzungen bei.  

Am häufigsten treten Fußballverletzungen in den unteren Extremitäten auf. Deshalb folgt ein Überblick über die typischen und häufgsten Verletzungen an den Beinen.

Fußballverletzungen : Die Top 10

1

Muskelzerrung

Wird die Muskulatur nicht ordentlich aufgewärmt oder ist sie ermüdet, kann es schnell zu Zerrungen kommen. Symptome sind eingeschränkte Beweglichkeit und ein stechender Schmerz der betroffenen Stelle.

2

Muskelfaserriss

Die Ursachen beim Muskelfaserriss sind ähnlich wie bei Zerrungen. Erkennbar durch eine Beule und ein plötzlich auftretender Schmerz, der sich wie ein Tritt oder Messerstich anfühlt. Es kann zu Druckschmerzen, Bluterguss und eingeschränkter Beweglichkeit kommen.

3

Bänderdehnung

Bänderdehnungen treten vor allem im Sprung- und Kniegelenk häufig auf. Die Verletzung ruft Schmerzen hervor und es kann zu einem Funktionsverlust des betroffenen Gelenks kommen. Zudem sind Kraftverlust und leichte Schwellungen typische Kennzeichen.

4

Außenbandriss im Sprunggelenk

Die klassische Umknickverletzung nach außen. Ob durch Fremdeinwirkung oder einfaches Umknicken. Es kommt zum Bluterguss und zur Anschwellung. Der betroffene Fuß kann nicht mehr belastet werden.

5

Kreuzbandriss

Der Kreuzbandriss gehört zu den schwersten Knieverletzungen die einen langfristigen Ausfall von sechs Monate im Profibereich nach sich ziehen. Das Reißen des Bandes ist deutlich zu spüren und durch ein knackendes Geräusch hörbar. Weitere Anzeichen sind Schwellung und Schmerzen im Knie.

6

Bänderverletzung im Knie (Außen- und Innenbandriss)

Das Knie ist beim Fußball vielen Drehungen (bzw. Rotationen) ausgesetzt, die schnell zu Verletzungen in Form eines Risses im Außen- oder Innenband führen kann. Klassische Symptome dieser Knieverletzung sind eine Instabilität des Kniegelenks, Druckschmerz am Band und eine schmerzhafte Bewegungseinschränkung.

7

Adduktorenzerrung

Eine Adduktorenverletzung in der Hüfte kann bspw. durch eine Grätsche auftreten. Die Bewegungen (vor allem Adduktion) ist schmerzhaft und es kann zu Schwellungen kommen.

8

Meniskusriss

Der Meniskus im Knie kann durch eine plötzliche Überstreckung oder Beugung des Kniegelenks reißen. Der Meniskusriss ist sehr schmerzhaft und ist mit einer Bewegungseinschränkung und Schwellung des Knies verbunden

9

Schien- und Wadenbeinbruch

Eine der schlimmsten Verletzungen ist der Schien- und Wadenbeinbruch, der mit höllischen Schmerzen verbunden ist. Ein sofortiger operativer Eingriff ist unumgänglich. Die Regenration kann über ein Jahr dauern.

10

Achillessehnenriss

Der Achillessehnenriss, bspw. in Folge eines schnellen Antritts, macht sich mit einem lauten Knall, sog. Peitschenknall, bemerkbar. Der Spieler verspürt einen kurzen heftigen Schmerz, der sich wie ein Tritt anfühlt. Die Schwellung ist sehr gering, doch normales Laufen ist nicht möglich.

Foto: Fotoimpressionen – Fotolia

3 Meinungen

  1. Kannst du nächstes Mal vllt auch was posten, was man machen muss, damit es nicht wieder auftritt? Ein Kumpel von mir hatte schon drei Kreuzbandrisse. Der ist definitiv raus…

  2. Ohhhh…..Meniskusriss….ich hatte mal einen Anriss und der ist zum Glück gut verheilt. Wenn ich nur an die Schmerzen denke.

  3. hallo
    ich habe mir im mai 2011 das kreuzband im rechten knie gerissen…
    meine op war im gleichen monat jetzt muss ich feststellen das ich zum 2 mal eine entzündung im knie habe…. und frage mich woran das wohl liegen könnte???

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*