Deutschland s(w)ingt deutsch!

Der Song ist eine deutsche Swingnummer, eine Ode an die Frau. Eine rundes Stück das vom Interpreten gelebt wird und einfach passt. Man wippt mit, die Melodie eingängig. Mir persönlich gefällts nicht, weil ich Swing einfach nicht mag. Roger Cicero, stimmlich kein Überflieger, setzt das Stück gekonnt um und hat alles voll im Griff. Er ist "Swinger" durch und durch, hat Spaß an seinem Song und strahlt das und die nötige Selbstsicherheit aus.

Kann sein, das beim SonContest ein paar PETA-Flitzerinnen die Bühne stürmen, weil der ein oder andere Nerz in dem Song gekauft wird. Kann sein, das die Emma titeln wird: "Wir Frauen können uns schon selbst was kaufen, wir verdienen inzwischen auch schon selbst Geld und regier'n eh schon lange". Kann sein, das der Song die deutsche Wirtschaft noch mehr ankurbelt und Männer ihren Frauen wieder mehr schenken, und diese sich im Gegenzug wieder anmutiger geben und stylen. Das macht die Sache spannend.

International wird der Song chancenlos sein. Swing ist dort schon öfter abgestürzt, zuletzt 2005 vom Schweden Martin Stenmark, und passt irgendwie nicht zum Wettbewerb. Dafür könnnen wir uns über jeden einzelnen Punkt freuen und jeder Platz über 20 ist ein absoluter Gewinn. Zu verlieren gibts nichts.

Der Vorentscheid vom NDR war erwartungsgemäß langweilig. Tolles Ambiente, tolle Bühne, gute Moderation, aber schreckliche Promis, die den Zuschauern im Weg saßen und haarstreubende Kommentare abgaben, die wirklich niemanden interessierten. Abgesprochene Interviews mit den Teilnehmern, mit sich ständig wiederholenden Statements, schrecklich aufgesetzt Monrose, (das einzig pfiffige an der Monrose-Performace: Senna auf dem Laufband), ansonsten viel zu lieblich und künstlich, schrecklich aufgesetzt gestikulierender Kunze mit nem zusammengeklauten Lied. Die Titel-Auswahl absolute B-Klasse und viel viel zu wenig. Das kleinste Übel hat gewonnen, immerhin a guad's End hats gnomme!

22 Meinungen

  1. Von allen zur Disposition stehenden Songs war die Swingnummer noch die beste Wahl. Über Chancen des deutschen Beitrags beim Grand Prix sollten wir momentan nicht spekulieren. Vielleicht ist ja nach einer Reihe hübsch anzusehender Sängerinnen und den Monster-Rockern Lordi die Zeit reif für andere Töne. Swing ist wie jedes Musikgenre reine Geschmackssache. Ich für meinen Teil drücke Roger Cicero alle verfügbaren Daumen, denn mit dem Song kann ich gut leben. Ich finde es auch gut, dass in Deutsch gesungen wird. Zudem blamieren wir uns nicht, denn das Lied ist gut gemacht und kommt professionell rüber. Wenn es jedoch wie so oft wieder heißt “Germany, O points”, dann will Europa einfach nicht mit uns swingen. So what? Freuen wir uns also auf eine gute Performance und hoffen wir auf einen Abend, der etwas peppiger daherkommt als die deutsche Vorentscheidung, die uns gestern geboten wurde … meine Herren, ich war auf Beerdigungen, die lustiger waren …

  2. Ja, klar, so sehe ich das auch. Heute ist in den USA übrigens “get-over-it – Day”. Gestern Weltfrauentag und heute stehen wir über den Dingen. Einverstanden. So what!

  3. ich fand die sendung grauenhaft, von dieser mageren auswahl hat wohl das beste lied gewonnen, aber das ist nur schadensbegrenzung. diese immergleichen promigesichter kann ich auch nicht mehr sehen. hoffen wir auf gute beiträge aus anderen nationen.

  4. Kann allem nur zustimmen. Die Monrose waren ja nicht übel, aber wirklich sehr künstlich, wer zieht diese Mädchen bloß an?

  5. an Sabina: So laufen die Schützenköniginnen im tiefsten Sauerland rum. lach

  6. @Chris: Da träumen die Schützenkönigeninnen im Sauerland nachts von!Zum Vorentscheid gestern kann ich auch nur sagen: Langweilig! Und wer zur Hölle hat Susanne Fröhlich eingeladen. Ist der Ausstrahlungstermin eines neuen Films jetzt die Qualifikation als Grand Prix-Expertin aufzutreten. Monrose hat mir am Ende fast schon leid getan. Während Bahar und Senna recht schnell ihre Fassung wieder hatten, fing Mandy am Ende ja sogar noch an zu weine. Ach Gott! Mein Herz ging auf als ich die Ueckersche im trauten Kreise der Kessler Zwillinge auf der Bühne schunkeln sah…

  7. @Kati, lach, fast noch schlimmer fand ich Frau Kiewi, von deren Anekdötchen stimmte sicher gar nix. Kann man nur aus heutiger Sicht so erzählen. Hauptsache wir quatschen irgendwas und lachen uns nachher selber schlapp. Nerv!

  8. Am besten war auch wieder Frau Kiewi, die ja zu allem was zu melden hat und deren “böse” Eltern über das überaus unmoderne Outfit von ABBA ( 1974 sehr modern) damals einen Pflaumensturz bekommen haben – warum wird so viel Doofheit immer wieder eingeladen?

  9. Wer hat eigentlich den Kunze da zugelassen? Sollte das ein Witz sein? Seinen Mut in allen Ehren, aber wie wäre es mit jungen, deutschen, echten, innovativen und authentischen Bands und Künstlern? Die Auswahl lies ne Menge Wünsche übrig! LG Dima

  10. bionade-litchi-ist-die-leckerste

    Der NDR kriegts halt net hin. Da er das aber immer gemacht hat, wird er das auch immer weiter machen und deshalb wird sich erst wieder was ändern, wenn sich ein Raab oder so einmischt. Die anderen Nationen schicken in diesem Jahr z.T. die wildesten Acts. Deutschland verbiedert immer mehr. Alles schön nett und seicht. Gäähn!

  11. Oomph müsste eigentlich nach Helsinki. Der Sieger des BundesVisionSongContest hat die Berechtigung unser Land zu vertreten viel viel mehr verdient!

  12. Oomph wäre vielleicht zu sehr Lordi-jargon und somit nachgemacht gewesen, aber das Lied “Träumst du?”ist allemale besser als die 3 “tollen” Nummern des deutschen Vorentscheides.

  13. KOMMENTAR ist ein Begriff,der aus dem Lateinischen stammt und soviel wie Auslegung oder Anmerkung bedeutet.Hier in diesem Forum darf jede/r sich zum blog oder zu den Folge-Kommentaren äußern wie er/sie die Sachlage einschätzt.Laien rezensieren Prominente wie S. Fröhlich,A. Kiewi,G. Uecker und sogar H.R. Kunze.Was für eine Quälerei für solche Mecker-Fritzen,wenn sie sich 90 Minuten eine Sendung reinziehn’,anstatt gleich aus- oder umzuschalten.Mich muten allerdings Begriffe wie z.B.” die UECKERSCHE…” als beleidigend an.Die Krux aber ist,dass ich Ende Januar 2007 eine gewisse Autorin hier mit den Worten…Zitat:”Ihre Schreibversuche sind ein vergeblicher Therapie-Versuch.” zu unrecht kritisiert haben soll.Der code of conduct verlangt absolute Loyalität den Mit-Autoren gegenüber.Egal wie viel Schwachsinn sie verbrechen.

  14. Liebe Katy, sie können mich und andere gerne als Laien bezeichnen, sie können mich aber auch als TV-Zuschauer bezeichnen. Muss ich staatl. gepr. TV-Kritiker zu sein um eine TV-Sendung kritisieren zu dürfen? Ich denke nicht!Ich glaube weiter, ich darf mir einen SongContest ganz anschauen, auch wenn mir die Organisation oder einzelne Beiträge nicht gefallen. Wenn Sie anderer Meinung sind, frage ich Sie, warum sie die Kommentare, die Ihnen nicht passen, einfach nicht lesen. Sollten Sie persönliche Differenzen mit einzelnen Mitmachern in diesem Forum haben, dann empfehle ich ein Klärung auf direkter ebene. LG Chris

  15. Anmerkung zu Katy:Wenn Sie zu anderen Schreibern sagen, die sollen nicht so lange motzen, sondern umschalten, müssen Sie sich die Frage gefallen lassen, warum Sie etwas lesen und noch dazu schreiben, wenn es Ihnen nicht gefällt – ist das nicht ebenfalls Zeitverschwendung.Und man sollte diesen Blog hier nicht soooooooooooooo ernst betrachten, wie Sie es anscheinend machen.Schade, die Welt ist doch einfach zu rund, als sie ständig mit Ecken zu versehen oder?

  16. Liebe Katy Heyden,all diese Autoren haben Dir doch nichts getan, wenn du ihre Beiträge nicht lesen möchtest, dann tu es doch einfach nicht! Wenn Du ein Problem mit der Redaktion von germanblogs hast, dann klär es doch bitte direkt mit denen und hör auf hier ständig irgendwelche Blogs mit deinen unqualifizierten Kommentaren zu zuspammen. Oder schreib wenigstens etwas, das inhaltlich auch etwas mit den Beiträgen zu tun hat. Warum zerstörst du jedesmal unsere Diskussionen mit deinen Kommentaren, die wirklich niemand braucht! Und noch eine Bitte: Fang endlich an ein Leerzeichen hinter dem Komma zu setzen!

  17. Teil A meiner Spams…Meine Kritik in Form meines Kommentars richtet sich in erster Linie gegen unsachliche Beleidigen Prominenten gegenüber, wie unter anderem:”Wer hat eigentlich den Kunze zugelassen?”Oder:”Frau Kiewi erfindet Anekdötchen…”.Dafür gibt es keine Beweise.Jedenfalls sind sich viele Mecker-Fritzen darüber einig:Über PROMIS herzu ziehen ist IN. Teil B…Thomas Hermanns und sein Team haben bloß versucht,für etwas Interesse zu wecken,dessen VERFALLS-Datum längst überschritten ist.The Eurovision Contest ist eben kein Grand Prix,sondern ein SHOW-Laufen der europäischen “Reservate”, und von Gesang kann schon lange nicht mehr die Rede sein,sonst hätte LORDI 2006 nicht gewonnen.Teil C…Der Spaß hört spätestens dann auf, wenn Nuhr gestreift von Wichtigmachern xy gebloggt werden,die diese HP scheinbar schon verlassen haben.Diesen Tagebuch-Blog als vergeblichen Therapie-Versuch zu rezensieren,halte ich für korrekt.Inkorrekt ist , einen Mann mit anderer sexueller Orientierung hier lächerlich machen zu wollen.Teil D……Schön,dass Sie es mir zutrauen,unsere schöne runde Erde mit Ecken und Kanten zu versehen.DANKE!!!google.de

  18. Für Katy Heyden:Ich denke wir sind in einer freien Gesellschaft dazu erzogen worden, dass wir zu allem eine freie und eigene Meinung haben und äußern dürfen, also auch zu Anekdötchen von Frau Supergarten Kiewi und auch dazu, was ich von dem Anekdötchen halte.Auch wer den Kunze zugelassen hat ist eine freie Meinungsäußerung, auch wenn Sie Ihnen nicht passt, können Sie sie nicht wegdiskutieren. Die Zeiten sind Gott sei Dank vorbei.Ich finde es immer wundervoll, wenn man aus Ecken und Kanten Kreise machen kann und umgekehrt, dass ändert dennoch nichts an meiner Meinung zur Verblödung der Fernsehzuschauer durch dumme Kommentare zweitrangiger Prominenter, die zu allem etwas mitzuteilen haben.

  19. Vielleicht ist einigen entgangen,dass meine Kommentare zu TV Ereignissen bei loovt erwünscht sind,und ich mich NICHT widerspreche,denn die TV-Verblödungs-Maschinerie kennt KEINE Grenzen.Ich wehre mich “Nuhr” gegen den Berufs-Nörgler,der seine Kritik hier hätte sachlicher formulieren müssen.Der auch nicht davor zurück schreckt,zu behaupten,ich erzeuge Müll!!!!!!!!!!!!Schade,dass Besserwissern entgangen ist,dass wir an der gleichen FRONT kämpfen.Ich unterstelle Familien-Duell eine Profilierungs-Neurose und finde,dass sie den falschen Leuten Rücken-Deckung gibt.Wie wär’s mit einem GEEISTEN GOOGLE-HUPF…

  20. Darf ich Katy sagen oder besser Frau Psychologin?Was kann ich nur gegen meine Profilneurose machen? Ich bin ganz entsetzt, dass ich mich mit den “Falschen” hier eingelassen habe….huch, der Teufel holt mich sicherlich bald, dass Böse habe ich unterstützt.Und Rückendeckung ist doch was Wunderbares wie ich finde….

  21. Himbeertörtchen

    Lach, zurück zum Thema: Fand die Promis auch mal wieder sehr überflüssig, außer “die Ückersche”, die glänzt wenigstens mit fundiertem Wissen und ist absoluter Fan. Von den gääähnend langweiligen Beiträgen, hat wohl der Beste gewonnen. Ich tippe Cicero auf den 15., wie letztes Jahr Texas Lightning.

  22. Pro7 hat mit der zeitgleichen Ausstrahlung von Topmodels deren eigenen Band geschadet. Traurig. Die Monrose hatten zwar “nur” eine Ballade, aber genug Material auf der Bühne um auch mit einer, eher bescheidenen Startposition wie dem 16. Platz auch bis zum Schluß noch in Erinnerung zu bleiben. Ich glaube nicht, dass Roger optisch so gut bei Frauen ankommt, dass sie sich am Ende noch zahlreich an seine langweilige Nummer, in deutscher Sprache (der Witz des Liedes geht verloren!), erinnern werden. Man wird es sehen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*