Der Studiengang Zahnmedizin

Nach einem abgelegtem Examen bekommt man die Approbation als Zahnarzt.
Im Anschluss daran besteht die Möglichkeit durch eine mindestens vierjährige (ganztägige) hauptberufliche Weiterbildung erneut eine Prüfung abzulegen. Durch diese Prüfung kann man zum Beispiel die Titel Fachzahnarzt für Oralchirurgie oder Fachzahnarzt für Kieferchirurgie erwerben.

Zahnmedizin Studium

Den Facharzttitel Mund- Kiefer- Gesichtschirurg kann man allerdings nur mit einem abgeschlossenen Studium in Human- und Zahnmedizin bekommen. Danach muss man noch eine fünfjährige Facharztausbildung absolvieren.

Fachschaft Zahnmedizin

Fachlich ist die Zahnmedizin zwar auf die Krankheiten im Mund-/ Kiefer- und Zahnbereich, aber auch hier findet ein Zusammenspiel mit den Funktionsbereichen des Hals-/ Schulter- und Kopfbereiches statt. Denn zum Beispiel wirken sich Störungen, die die oben genannten Funktionssysteme betreffen, auch auf den “Kauapparat” aus. Auf der anderen Seite können sich Erkrankungen innerhalb der Mundhöhle auch auf den Körper ausbreiten.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*