Der ?liebe Führer? befiehlt: auf in die Zukunft!

Bis zum Jahr 2022 will Nordkorea zu den führenden Technologiestaaten auf der
Welt gehören. So zumindest der Plan der nordkoreanischen Regierung. Das ganze
soll mit einer Langzeitstrategie erreicht werden. Ziel ist der Aufbau eines
nationalen Datennetzes und einer eigenen Software Industrie.
 
Erste Zwischenergebnisse
wird man 2008 bewundern können. Dann endet der 2003 beschlossene Fünfjahrplan
zur Förderung der Computertechnologie. Ich bin gespannt. IBM, Intel und
Microsoft sollten sich schon mal warm anziehen.
 
Schön ist auch, dass „beschlossen wurde, dass technischer Fortschritt neben dem Militär sowie Pflege der Ideologie künftig zu den drei Hauptzielen“  Nordkoreas gehören soll. So was lässt sich ja am besten per Beschluss umsetzen, glasklar.
 
Frag ich mich
doch, warum nicht beschlossen wurde, die Hungersnot einzudämmen oder die
Energieknappheit zu beheben. Aber, wer die richtige Ideologie hat (und die auch
schön pflegt), der braucht nichts anderes. Warum auch?
 
Ach, wenn das
doch immer so einfach wäre…
Ich beschließe
morgen wird schönes Wetter…
außerdem
beschließ ich noch, dass Hansa Rostock die Champions
League gewinnt…
sodann
beschließe ich den Weltfrieden…
und außerdem….
 
Ach, ist das schön…

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*