Der Bundeswehrrucksack – praktischer Rucksack für’s Grobe

Wer viel zu transportieren hat, braucht einen großen geräumigen Rucksack. Dieser sollte die Last möglichst gleichmäßig auf beide Schultern verteilen. Dabei sollte er bequem zu tragen sein und keine Schmerzen verursachen. Gut gepolsterte Schultern sind ein Muss. Ein Bundeswehr Rucksack erfüllt diese Kriterien besonders gut. Er ist dafür ausgelegt, möglichst viele, durchaus schwere Dinge bei sich zu tragen.

Warum einen Bundeswehrrucksack erwerben?

Maße und Ausstattung eines Bundeswehrrucksackes:
Ein Bundeswehrrucksack ist meist aus besonders robustem Material gefertigt. Dieses trotzt auch extremsten Wetterbedingungen. Meist ist es Baumwolle, die bei einem Bundeswehrrucksack verwendet wird. Die Ausmaße eines solchen Rucksacks sind um die 50x40x30cm, oft etwas mehr. Dementsprechend fassen sie rund 40 Liter. Sie können sowohl auf dem Rücken als auch an einer Hand getragen werden. Die Schulterteile sind bequem gepolstert, sodass keine Druckstellen an den Schultern entstehen sollten. Außen befinden sich an jeder Seite extra Taschen sowie mehrere Befestigungsschlaufen. Diese dienen dem einfachen Transport von Schlafmatten und anderen größeren Utensilien.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*