Den Weihnachtsstern zum Blühen bringen: So bekommt die weihnachtliche Pflanze wieder rote Blätter

Wobei blühen eigentlich das falsche Wort ist, denn die roten Blüten sind einfach nur interessant gefärbte Hochblätter, sogenannte Scheinblütenblätter. Diese fallen dann im Januar allmählich ab.

Der Weihnachtsstern stammt übrigens aus Mexiko. In ihrer natürlichen Umgebung kann die Pflanze bis zu vier Meter hoch werden!

Hier soll aber nun die Frage geklärt werden, wie man den Weihnachtsstern zum Blühen bringen kann, wenn sich das nächste Weihnachtsfest schon ankündigt.

Weihnachtsstern zum Blühen bringen: So wirds gemacht!

1

Den Weihnachtsstern pflegen Sie bereits ab Januar

  1. Allerdings beginnt die Weihnachtsstern-Pflege schon direkt nach der ersten Blüte im Januar, wenn alle farbigen Blätter abgefallen sind. Nun schneidet man die grünen Blätter um ein Drittel bis zwei Drittel zurück und stellt den Christstern kühl und ohne zu gießen weg für eine Ruhezeit bis März/April.
  1. Dann wird die Pflanze in einen etwas größeren Topf umgesetzt. Jetzt wird in regelmäßigen Abständen gegossen und gedüngt, wollen Sie den Weihnachtsstern zum Blühen bringen- Dünger von September alle vierzehn Tage einsetzen. Staunässe ist zu vermeiden, da reagiert die Pflanze schlecht darauf. Also lieber weniger gießen als zu viel!
2

Die Dunkelphase

  1. Jetzt beginnt eine intensivere Arbeitsphase, wenn Sie den Weihnachtsstern zum Blühen bringen wollen. Ab Ende September muss der Christstern jeden Tag für mindestens 30 Tage, besser bis zu acht Wochen, für vierzehn bis sechzehn Stunden völlig dunkel stehen! Das heißt, von siebzehn Uhr bis neun Uhr morgens muss die Pflanze abgedunkelt werden.
  1. Hierfür verwendet man am besten einen dunklen Eimer, den man für diese Zeit über den Weihnachtsstern stülpt. Völlig dunkel ist ganz wichtig, selbst Zimmerlampenlicht stört und es wird ohne gänzliche Dunkelheit nicht gelingen den Weihnachtsstern zum Blühen zu bringen.

Tipps und Hinweise

  • Zu beachten ist unbedingt, dass der Weihnachtsstern ein Wolfsmilchgewächs ist und die Pflanzen sehr giftig sind! Das ist sehr wichtig, wenn man Haustiere hat, die an die Pflanze gelangen können.
Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>