Da verändert sich was! Untypische Meilensteine einer Schwangerschaft

Da verändert sich was! Untypische Meilensteine einer SchwangerschaftDie Schwangerschaft – wohl jede angehende Mutter verfolgt jedes Detail ihres Verlaufs mit großer Spannung und freudiger Aufmerksamkeit. Welche Entwicklungsschritte macht der Fötus gerade? Was passiert jetzt mit meinem Körper? Was kann ich mir und meinem Baby Gutes tun? Einige Meilensteine prägen die Schwangerschaft ganz besonders – viele davon werden in Büchern gar nicht beschrieben.

Endlich Schluss mit Spucken!

Die erste Phase der Schwangerschaft – einerseits ist da ganz große Freude, andererseits fühlt man sich einfach nur mies. Um gegen plötzliche Übelkeitsattacken gewappnet zu sein, bewegt man sich am liebsten ständig im Radius einer Toilette! Gott sei Dank ist aber auch das irgendwann vorbei: Die Übelkeit ist auf einmal einfach verschwunden. Den Meilenstein „Schluss mit Spucken“ erreichen werdende Mütter ungefähr in der 13. Schwangerschaftswoche.

Neue Hosen braucht die Frau

Die Lieblingsjeans – die erste Zeit der Schwangerschaft passt sie noch einwandfrei und vom Baby spürt man ebenfalls noch nichts. Dann geht es jedoch auf einmal ganz schnell: Auf einmal wölbt sich der Bauch zur Kugel und normale Klamotten haben keine Chance mehr. Jetzt wird es Zeit für Umstandsmode – das passiert etwa in der 20. Schwangerschaftswoche.

Hilfe, ich muss mal!

Typisch für die Schwangerschaft und manchmal ganz schön unangenehm: Die Blase möchte ständig geleert werden. Markerschütternde Lachanfälle sollte man sich in dieser Phase besser verkneifen – da das Gewicht des Babys auf die Blase drückt und Schwangerschaftshormone wie Relaxin und Progesteron entspannend auf die Muskeln wirken, kann es schon passieren, dass mal was in die Hose geht. Mit Inkontinenz haben angehende Mamis etwa ab der 33. Schwangerschaftswoche zu kämpfen.

Keine Sicht nach unten

Am Anfang wünscht man sich, dass der Bauch möglichst schnell wachsen möge – am Ende der Schwangerschaft würde man sein Wachstum gern aufhalten. Sogar der Bauchnabel stülpt sich jetzt nach außen! Man fragt sich ernsthaft, wann man seine Füße zum letzten Mal gesehen hat! Auch das geht vorbei – bis zur Geburt sind es nur noch wenige Wochen. Diesen Zustand erreichen Schwangere etwa in der 35. Schwangerschaftswoche.


Bildquelle: Thinkstock, 177509832, iStock, evgenyatamanenko

No votes yet.
Please wait...

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*