Content der Zukunft

Die Autoren sind Dr. Manuel Schulz, Oberstleutnant i.G., Helmut-Schmidt-Universität/ Universität der Bundeswehr Hamburg, Dipl.-Päd. Rolf Thielmann, Oberstleutnant, Bundesministerium der Verteidigung / Führungsstab der Streitkräfte I 5 und Dipl.-Päd. Andrea Neusius, Helmut-Schmidt-Universität/ Universität der Bundeswehr Hamburg.

Die These ist, dass über neue Lernprogramme nachgedacht werden muss, dass beispielsweise ein sequenzieller Content nicht ideal ist. Sinnvoller wäre es, so die Autoren, einen dynamischen Content zu entwickeln. Die Vorgaben hier sind:

  • datenbankgestützt,
  • formal und inhaltlich variabel (bspw. Text, Bilder, Bedienungsanleitung, Erfahrungsbericht, Formular, Video, LP, …)
  • polyvalent > je nach Verwendungszweck frei kombinierbar und komponierbar
  • entwickelbar: es entstehen auch neue Inhalte
  • Wiki-basiert

Der Grundsatzbeitrag kann als PDF-Datei auf geladen werden. Weitere Informationen unter fernausbildung.org.

Foto (c) Gerd Kebschull

Keine Meinungen

  1. Was ist das?

  2. hamburg-hochzeitsfotograf.de

    Da googelt man nach Lernprogramm und Hamburg und benötigt ein eigenes Lernprogramm, um diesen Artikel zu verstehen… ‘;-)
    Beste Grüße

  3. Ist halt ein “streng” wissenschaftliches Thema, sorry… Die Leute, die sich mit diesem Thema beschäftigen, sollten halt bei uns auf dem FA-Kongress vorbei kommen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*